Aufrufe
vor 3 Jahren

9. Ausgabe - Zeit(ung) für Kinder

  • Text
  • Kindertagesstaette
  • Kinderaerzte
  • Ausgabe
  • Erzieherinnen
  • Erzieher
  • Informationen
  • Eltern
  • Lesen
  • Bildung
  • Kinder
  • Singen
  • Kulturraum
  • Projekt
Erscheinungsdatum: 12/2014

Workshops und Fachtage

Workshops und Fachtage EMPFEHLENSWERT: für Kulturelle Bildung wissenswert: Wozu kulturelle Bildung von anfang an? Wer Experten für Kulturelle Bildung „von nebenan“ kennenlernen will, hat dazu bei Fach- und Seminartagen Gelegenheit, zu denen die Netzwerkstelle Kulturelle Bildung mehrmals im Jahr einlädt. Aus den mit Workshops und Projektvorstellungen reich gefüllten Tagen nehmen Erzieherinnen, Tageseltern und Studierende der Kindheitspädagogik viele konkrete künstlerische Impulse und Mut für ihre eigene kreative Arbeit mit zurück. „Mit Kultureller Bildung kann man nicht früh genug anfangen, sie ist der Instrumentenkasten, aus dem man sich ein Leben lang bedienen kann“, sagt der Präsident des Sächsischen Kultursenats, Oberbürgermeister Christian Schramm aus Bautzen, der bei einem dieser Seminare gleich selbst zur Gitarre griff, um mit Erzieherinnen und Studentinnen Lieder zu singen. Wie gut Kultur von Anfang an die Entfaltung kindlicher Potentiale fördert und Kreativität, Sozialkompetenz, Urteilsvermögen und Resilienzpotentiale (Widerstandsfähigkeit) mobilisiert, das beleuchtete Ulf Großmann, Koordinator für Kulturelle Bildung, im April 2014 beim Fachtag in Klingewalde. Lernorte mit Impulsen aus der Wissenschaft, Ideenbörsen und Probierwerkstätten – all dies sind die Zusammenkünfte gleichermaßen. Dort stellt die Puppenspielerin, die mit einem Sprachen-Lern-Projekt in Kindergärten geht, ihre Arbeit vor. Besucher erfahren von „Kulturpiraten“, die im begeisterten Verbund aus Museum, Grundschule und Kindergarten mit Feuer, Wasser, Erde und Luft experimentieren. Oder von Rothenburger Grundschulphilosophen, die im Ernst über NICHTS nachdenken – mit VIEL Gewinn. Macherinnen des KinderKünsteZentrums Berlin berichteten am 11. April in Klingewalde von ihrem „Färbergarten“ und dem „KlangKunst“-Projekt: Dabei erschufen Profi-Künstler und Kinder ab vier Jahren gemeinsam neue künstlerische Welten (z. B. mit „Blubberbildern“) und lauschten mit „Hör-Plan“ an verschiedenen Stationen den Geräuschen ihrer Stadt. Sie erspürten, wie es sich anhört, wenn Nüsse über ein Xylophon rollen oder auf Lautsprechern vibrieren und nahmen das digital auf oder wie Glocken und Akustik ihrer Nachbarkirche „St. Mauritius“ klingen, in der sie eine Klang-Performance aufbauten. Sehr still wurden sie von Zeit zu Zeit, erzählte Karen Hoffmann vom KinderKünsteZentrum Berlin, die das Projekt in Görlitz vorstellte. Am Ende entstand neben einem Live-Hörspiel auch noch eine Mitmachausstellung, bei der sogar mit Abfallrohren klangexperimentiert wurde. Mit reger Beteiligung und vor allem auch viel Spaß absolvierten die Besucher der Seminartage kreative künstlerisch-praktische Workshops bei professionellen Kursleitern des Kulturraums wie der Gesangspädagogin Tanja Donath, der Tanzpädagogin Alexandra Wagner und der Malerin Anja-C. Carstensen. Das Feedback fiel durchweg positiv aus. Deshalb ist die gute Nachricht: Auch für das kommende Jahr sind wieder anregende Fach-, Seminar- und Aktionstage geplant. Bettina Bertram Kulturelle Bildung im frühkindlichen Bereich bedeutet, Kultur und Umwelt für Kinder erfahrbar zu machen, sie entdecken zu lassen. Kulturelle Bildung ist für die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen von frühester Kindheit an unverzichtbar. Bildung durch Kunst und Kultur befähigt zur besseren Auseinandersetzung mit dem Lebensumfeld und schärft die Urteilsfähigkeit. Sie aktiviert kreative Potentiale bei den Jüngsten und regt zur Selbstverwirklichung an. kognitive Bildung motorische Bildung sprachliche Bildung Kulturelle Bildung musikalische Bildung sozial-emotionale Bildung Kulturelle Bildung entfaltet Potentiale und entwickelt Kompetenzen Musik Theater Tanz neue Medien Spiel Kulturelle Bildung ist in allen Kunst- und Kultursparten enthalten. musizieren Fotografie Kulturelle Bildung Rhythmik Video Literatur bildnerisches Gestalten Film Netzwerkstelle Kulturelle Bildung im Kulturraum Oberlausitz–Niederschlesien Koordinator: Ulf Großmann Am Schöps 138, 02829 Markersdorf E-Mail: kulturelle-bildung@freenet.de Tel.: +49 35829 60365 Mobil:+49 152 22672772 www.kulturellebildung-ol.de Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien Bahnhofstraße 24, 02826 Görlitz Tel.: +49 3581 6639400 Kulturelle Techniken trainieren heißt Stärkung individueller Kompetenzen. Die Bedingungen für eine gelingende Bildungsbiografie verbessern sich und ermöglichen den Erwerb kognitiver und kreativer Kompetenzen. Kulturelle Bildung trägt zur emotionalen und sozialen Entwicklung aller Heranwachsenden und zu ihrer Integration in die Gemeinschaft bei und ist somit Grundbedingung gesellschaftlicher Teilhabe. Kulturelle Bildung vermittelt und stärkt kulturelle 4 Fähigkeiten und Techniken 5

Jugend / Bildung