Aufrufe
vor 3 Jahren

Abschlussbericht "Analyse der Mobilfunksituation im Landkreis Görlitz"

  • Text
  • Keinempfang
  • Landkreis
  • Mobilfunksituation
  • Abschlussbericht
  • Anbieter
  • Vodafone
  • Telekom
  • Netz
  • Empfang
  • Erfassung
  • Funkloch
Abschlussbericht „Analyse der Mobilfunksituation im Landkreis Görlitz" - I/2013

Analyse der Mobilfunksituation im Landkreis Görlitz“ Abschlussbericht I/2013 Fazit / Ausblick: Die Analyse der Mobilfunksituation im Landkreis Görlitz ist ein erster Versuch, Defizitsituationen gemeinsam mit den Bürgern / Betroffenen zu untersuchen und daraus im gemeinsamen, verantwortlichen Handeln mit allen Akteuren Lösungsansätze zu erarbeiten und umzusetzen. Der Landkreis kann dabei nur kommunal übergreifend, helfend und moderierend tätig werden. Nachdem die Bürger und Betroffenen im Landkreis ihren Teil dazu beigetragen haben, liegt es nun an den Akteuren (Netzbetreiber, Anbieter, Kommunen), schnell und wirksam Veränderungen herbeizuführen. Dazu besteht die Möglichkeit, im Detail auf alle verfügbaren Daten zurückzugreifen: Kommunen Netzbetreiber, Anbieter sonstige - Gebiet der Kommune - gesamter Landkreis - lt. Anforderung - alle Anbieter - jeweiliger Anbieter Datenabgabe als: digitaler Datenbestand nach Zuständigkeit als Geoobjekte (Formate: shape, dxf, sqd ...) bzw. als Sachdatenbestand (Access, Excel) Kartendarstellung – je nach Zuständigkeit auf der Basis Einzelkommune oder gesamter Landkreis vorrangig als pdf bzw. als Druck im Format A3 bis A0 (Anlage: Druckbeispiel) Die Daten müssen durch die möglichen Akteure einzeln angefordert werden (E-Mail, Post). Mit diesen Daten werden die Akteure in die Lage versetzt, örtlich konkret zu analysieren und die entsprechenden Handlungsschritte einzuleiten. Der Landkreis wird auch weiterhin aktiv. Dazu sind wir mit den Anbietern auf der Arbeitsebene ständig im Gespräch und in der Abstimmung. Zudem wird der Landrat diese Aktivitäten mit dem notwendigen Nachdruck unterstützen und begleiten. Da die Basis der Analyse eine Befragung der Bürger und Betroffenen war, werden wir auch weiterhin öffentlich und transparent mit diesem Prozess umgehen. Um auch weiter eine breite Sensibilisierung zum Thema zu erreichen, werden die Ergebnisse und die aktuellen Ansätze nicht nur öffentlich publiziert (http://mobilfunk.landkreis.gr), sondern auch der kommunalen, politischen und fachlichen Ebene und den entsprechenden Entscheidungsträgern zur Verfügung gestellt. Auszug Verteiler (Druckfassung): - alle Städte und Gemeinden des Landkreises, kommunale Spitzenverbände, Regionaler Planungsverband, ILE-, LEADER-Kulissen, - Netzbetreiber, Anbieter, sonstige betroffene Akteure, - politische Akteure auf Kreis-, Landes- und Bundesebene, SMWA, SMUL, SMI Wir hoffen, auf breiter Ebene Impulse für eine Veränderung der Situation zu setzen. Wichtig ist es hier, der Region wieder eine Planungs- und damit eine Zukunftssicherung zu geben. Das gemeinsame Erkennen von Defiziten ist dabei die Basis für Veränderung. Jede der betroffenen Gruppen braucht dabei einen Mehrwert für sich persönlich und die Unternehmung. Nur dann lässt sich Akzeptanz gewinnen, auch für notwendige Investitionen und Veränderungen / Eingriffe vor Ort. Verbesserungen müssen und können so wieder greifbar werden. Neben einem lfd. Monitoring zum Prozess ist durch den Landkreis 2014, je nach lokalem und regionalem Fortschritt, eine erste Evaluierung dieser Analyse geplant. Alle Aktivitäten dazu werden online und im Amtsblatt des Landkreises Görlitz fortlaufend dokumentiert. Seite 16 von 16

Anlagen Der European Energy Award im Landkreis Görlitz

Jugend / Bildung