Aufrufe
vor 4 Jahren

Auswertung der Befragung

  • Text
  • Maedchen
  • Schule
  • Eltern
  • Region
  • Jungen
  • Vergleich
  • Klasse
  • Landkreis
  • Ausbildung
  • Jugendlichen
Auswertung der Befragung von Schülern an Förder- und Oberschulen des Landkreises Görlitz zur Berufsorientierung, Berufswahl und beruflichen Zukunft

Die befragten Schüler

Die befragten Schüler haben zu 78% ein bzw. zwei Praktika zum Zeitpunkt der Befragung absolviert. 13 Prozent der Schüler gab an, drei Praktika gemacht zu haben, neun Prozent sogar mehr als drei. Dabei gingen die Schüler mehrheitlich in ein bis zwei Betriebe (82%). Zwölf Prozent waren in drei Unternehmen, sechs Prozent in mehr als drei Betrieben. Interessant ist die Frage, ob die Praktika den Berufswunsch bestätigt haben. Ja, sagt knapp die Hälfte der Befragten. Abbildung 28: Haben Praktika deinen Berufswunsch bestätigt? alle Befragten aus Klassen 9 und 10 (n=609) Der Anteil wächst in Klasse 10. Dort sagen 56%, dass das Praktikum den Berufswunsch bestätigte. In Klasse 9 liegt der Anteil nur bei 41%. Doch nicht nur den passenden Beruf, auch den Betrieb können Schüler über ihre Praktika finden. Wir wollten wissen, ob sich die Schüler vorstellen können, im Praktikumsbetrieb eine Ausbildung zu absolvieren. Ähnliches Ergebnis wie bei der Frage nach dem Berufswunsch. Abbildung 29: Kannst du dir vorstellen, in deinem Praktikumsunternehmen eine Ausbildung zu machen? alle Befragten Klassen 9 und 10 (n=607) Bei dieser Frage sagen 55% der Zehntklässler, dass sie sich eine Ausbildung im Praktikumsbetrieb vorstellen können. In Klasse 9 sind es 45%. Insgesamt fühlen sich die Schüler gut in Sachen Praktikum informiert. Knapp die Hälfte (46%) wünscht sich dennoch mehr Informationen zu Unternehmen, die Praktikumsplätze anbieten. Dieser Wunsch ist in Klasse 9 mit 49% höher verbreitet als in Klasse 10 (37%). 22

4.4 FRAGEN ZUM AUSBILDUNGSATLAS INSIDER/MESSE-INSIDER Der Ausbildungsatlas wird seit 2011 jährlich herausgegeben. Alle Schüler der Abgangsklassen im Landkreis Görlitz erhalten zum Schuljahresbeginn ihr persönliches Exemplar. Die Vorabgangsklassen bekommen Klassensätze. Es stellen sich rund 120 Unternehmen mit ihren Ausbildungs- und Karrierechancen in der hochwertigen Broschüre vor. Zur Vorbereitung auf die Ausbildungsmesse INSIDERTREFF, die seit 2013 jährlich Ende Mai/Anfang Juni in Löbau mit ca. 160 Ausstellern stattfindet, gibt der Landkreis den Messe-INSIDER heraus. Darin sind alle Aussteller mit ihren Berufen und Messeaktivitäten aufgeführt, so dass sich die Schüler optimal vorbereiten können. Der Messe-INSIDER wird den zuständigen Lehrern und Beratungskräften direkt in ausreichender Anzahl ausgegeben. Der nachfolgende Fragenkomplex soll untersuchen, wie verbreitet der Einsatz dieser beiden Instrumente an den Schulen im Landkreis Görlitz bereits ist. 4.4.1 Der Landkreis Görlitz gibt den Ausbildungsatlas INSIDER mit Informationen zu Ausbildungsund Karrierechancen in der Region heraus. Wird der Ausbildungsatlas INSIDER bei dir an der Schule im Unterricht eingesetzt? Der Ausbildungsatlas INSIDER kommt an allen Schulen zum Einsatz. Allerdings nicht in allen Klassen. Somit erhalten wir ein differenziertes Ergebnis, dass 54 Prozent der befragten Schüler den Einsatz im Unterricht bestätigen. Abbildung 30: Einsatz Ausbildungsatlas INSIDER im Unterricht (n=966, Gesamt alle Klassen) Beim Vergleich der Klassenstufen fällt auf, dass bereits in Klasse mit dem Instrument gearbeitet wird. Den geringsten Wert erhält der INSIDER in Klasse 10. Dies ist allerdings damit zu erklären, dass die Zehntklässler in Eigenregie mit dem Atlas arbeiten, nachdem er in den Jahren zuvor in der Schule zum Einsatz kam. Abbildung 31: Einsatz Ausbildungsatlas INSIDER im Unterricht in % 23

Jugend / Bildung