Aufrufe
vor 3 Jahren

Chronik der Naturschutzarbeit (Band II)

  • Text
  • Chronik
  • Tiere
  • Pflanzen
  • Naturschutzarbeit
  • Natur
  • Naturschutz
  • Landkreis
  • Naturschutzhelfer
Naturschutzarbeit im Niederschlesischen Oberlausitzkreis (NOL)

• • • • • •

• • • • • • • • • • • Artenschutz • • • • • • • • • und • • • Artenschutzprojekte • • • • • • • • • • • • • • • • • • • Eulen Durch intensive Beobachtungen zahlreicher ehrenamtlicher Naturschützer in den vergangenen Jahren konnten vier Eulenarten im Landkreis Weißwasser nachgewiesen werden. Der Waldkauz als die häufigste Eulenart gilt als äußerst flexibel, sowohl was sein Bruthabitat als auch sein Jagdrevier angeht. Diese Feststellung deckt sich auch mit den Beobachtungen im Landkreis. Das Vorkommen der Waldohreule ist sicher häufiger, als bisher festgestellt, da Waldkanten mit angrenzenden Jagdflächen zur Verfügung stehen. Uhu und Rauhfußkauz stellen spezielle Ansprüche an Brutplatz bzw. Nahrung, die durchaus nicht überall in unserer Landschaft gegeben sind. Sie bereichern damit das Artenspektrum und können als Indikatoren für eine schützenswerte Naturausstattung betrachtet werden. Nachforschungen im Brutrevier des Uhus sollten unterbleiben. Eine exakte ökologische Bewertung der Eulenvorkommen im Landkreis Weißwasser mit den vorhandenen Daten erscheint nicht möglich, da diese noch zu lückenhaft sind. Es bedarf also weitere Untersuchungen und Beobachtungen … Christine Brozio: Eulenbeobachtungen im Landkreis Weißwasser. In: Naturschutz im Kreis Weißwasser. Landschaften, Lebensräume, Geschützte Arten. Heimatkundliche Beiträge für den Landkreis Weißwasser/ Oberlausitz Heft II 1994. Juveniler Uhu in den Königshainer Bergen, Foto: Ernst Gottschlich 205

206 Chronik der NABU Regionalgruppe Ornithologie Niesky

Jugend / Bildung