Aufrufe
vor 4 Jahren

Chronik der Naturschutzarbeit (Band II)

  • Text
  • Chronik
  • Tiere
  • Pflanzen
  • Naturschutzarbeit
  • Natur
  • Naturschutz
  • Landkreis
  • Naturschutzhelfer
Naturschutzarbeit im Niederschlesischen Oberlausitzkreis (NOL)

• • • • • •

• • • • • • • • • • • • • Naturschutzverbände • • • • • • • • • • • • • • • • und • • • -vereine • • • • • • • • • • AG Botanik Die Arbeitsgruppe Botanik arbeitet seit 2006 als AG innerhalb der NABU-Regionalgruppe Weißwasser. Ansprechpartner ist Christine Brozio. Der jährliche Arbeitsplan enthält sowohl Exkursionen für die Öffentlichkeit als auch Exkursionen zur Erfassung spezieller Arten(gruppen) oder die Vegetationserfassung spezieller Gebiete. Dazu gehören Pflegeeinsätze in speziellen Biotopen in Abstimmung mit der UNB. Der jährliche Arbeitsbericht geht an den NABU und den KNB (UNB). Öffentliche Exkursion im Braunsteichgebiet (Weißwasser) zu Bärlappvorkommen (unten) im Februar 2014 Moosauge (Moneses uniflora) Fotos: Christine Brozio 227

Zum Gedenken an Erwin Jainsch 17.9.1935– 20.12.2011 Erwin Jainsch, ein gebürtiger „Rohner“, war von Kindheit an mit dem dörflichen Leben in der Muskauer Heide vertraut. Frühzeitig wurde er an die landwirtschaftliche Arbeit auf dem elterlichen Dreiseitenhof herangeführt und musste so zum täglichen Broterwerb der Familie beitragen. Jedoch beschäftigte er sich, nachdem er in die Schule gekommen war, viel lieber mit dem Wissenserwerb aus Büchern. Seine freie Zeit nutzte er auf Streifzügen in seinem unmittelbaren Lebensumfeld für Entdeckungen in der Natur. Die Tiere und Pflanzen im Wasser, im Moor und der Heide waren ihm bald vertraut. Nach der Schule und kaufmännischer Lehre arbeitete er als Buchhalter in der Bärenhütte in Weißwasser und nach seinem Ingenieurstudium fand er neue Herausforderungen in der Glasindustrie. Immer blieb er ein vielseitig interessierter, mit der Natur verbundener Mensch, eine Leidenschaft, die seine Frau mit ihm teilte und die er auch seinen Kindern vermittelte. Neben seinen Beobachtungen der Tier- und Pflanzenwelt galt sein tägliches Interesse auch der Meteorologie. Akribisch fertigte er über Jahrzehnte Wetteraufzeichnungen an, deren Auswertungen von Ausdauer und hohem Sachverstand über Gesetzmäßigkeiten und Naturphänomene zeugen. Seine Freizeitaktivitäten führten ihn zu den in der Heimat tätigen Naturfreunden, so in die Fachgruppe Ornithologie Weißwasser und in die Reihen der ehrenamtlichen Naturschutzhelfer. Wer Fragen zur Tier- und Pflanzenwelt hatte, nicht wusste, ob mancher Pilz essbar ist – bei Erwin Jainsch fand er stets eine Antwort. Er konnte genauestens schildern, wo welcher Vogel in den Gärten seine Brutstätte hat und seine Jungen aufzog und kannte jeden Baum und Strauch in seiner näheren Umgebung. Mit wachsendem Wissen kümmerte er sich als Naturschutzhelfer um Schutzgebiete, wie zum Beispiel um das Naturschutzgebiet Hermannsdorfer Moor südlich von Weißwasser. Die hier vorkommende Birkhuhnpopulation, die immer seltener werdenden Kreuzottern und die Kranichpaare wuchsen ihm dabei immer mehr ans Herz. Vieles wurde im Film festgehalten, später auf der Festplatte. Seine Dokumentationen zeigen recht anschaulich, welche wertvollen Naturareale durch die fortschreitende Landschaftszerstörung des Braunkohlenabbaus verloren gegangen sind. Ab 1992 arbeitete er in der neu gegründeten NABU Regionalgruppe Weißwasser mit und übernahm später vielfältige ehrenamtliche Arbeiten in deren Vorstand, so die Schriftführung, Veranstaltungsorganisation und Öffentlichkeitsarbeit. Sein besonderes Engagement galt der praktischen Naturschutzarbeit bei Artenschutzmaßnahmen. Mit seiner Hilfe wurden Nistmöglichkeiten in über 40 Kirchen der Region ausgebracht und betreut. Seine langjährige ehrenamtliche Arbeit hat auch in der Naturschutzstation am Braunsteich, auf den Wanderwegen in den Wäldern um Weißwasser und im NSG Innenkippe Nochten bis heute Spuren hinterlassen. […] Dr. Fritz Brozio (Naturschutzhelfer), Reinhard Göpfert (Kreisnaturschutzbeauftragter), Doris Hentschke (Landkreis Görlitz, Untere Naturschutzbehörde) 228

Jugend / Bildung

Strategie / Planung