Aufrufe
vor 2 Jahren

Datenreport Kita 2017

  • Text
  • Datenreport
  • Lana
  • Goerlitz
  • Landkreis
  • Bildung
  • Landesstelle
  • Nachbarsprache
www.nachbarsprachen-sachsen.eu

8 Abb. 1: Euroregionen

8 Abb. 1: Euroregionen mit sächsischer Beteiligung 2.3 Indikatoren und Grunddaten Um die Entwicklung im Bereich der frühen nachbarsprachigen Bildung über einen längeren Zeitraum verfolgen zu können, ist die periodische Abfrage von einheitlichen, quantitativ auswertbaren Grunddaten erforderlich, deren Vergleichbarkeit im Zeitverlauf sichergestellt werden kann. Im Sinne des in 2.1 dargestellten Begriffsverständnisses wurden folgende messbare Indikatoren zur Beschreibung der Situation in diesem Bildungsbereich mit dem SMK (Ref. 42) abgestimmt: Anzahl an Kindertagesstätten, die ein Nachbarsprachlernangebot in mindestens einer Nachbarsprache unterbreiten und/oder eine Partnerschaft ins Nachbarland haben („aktive Kitas“ im Bereich der frühen nachbarsprachigen Bildung). Anzahl der an den Nachbarsprachlernangeboten teilnehmenden Kinder im Alter von 0 Jahren bis zum Schuleintritt in den Kindertagesstätten, darunter insbesondere die Zahl der Schulanfänger. Anzahl an Kindertagesstätten mit mindestens einer Kita-Partnerschaft bzw. Anzahl an Kita-Partnerschaften zwischen den sächsischen Kitas und Einrichtungen im Nachbarland Polen bzw. Tschechien.

9 Anzahl der in den Kindertagesstätten betreuten Kinder, in deren Familien Polnisch bzw. Tschechisch die Muttersprache mindestens eines Elternteils ist (optional: Anteil der Kinder mit einem Wohnsitz im Nachbarland). Anzahl pädagogischer Fachkräfte mit Polnisch bzw. Tschechisch als Muttersprache (optional: Anzahl weiterer Pädagogen/-innen mit Kenntnissen in mindestens einer der Nachbarsprachen). Hieraus wurde folgendes Set quantitativ auswertbarer Grunddaten abgeleitet, das bei den Kitas regelmäßig abzufragen ist: Wird in der Kita ein Nachbarsprachlernangebot Polnisch/Tschechisch unterbreitet? ( Anzahl der Kitas mit Nachbarsprachlernangebot) Gibt es eine Partnerschaft zu einer Kita in Polen bzw. Tschechien? ( Anzahl der grenzüberschreitenden Kita-Partnerschaften) Werden in der Kita Kinder mit Polnisch/Tschechisch als Muttersprache mindestens eines Elternteils betreut? ( Anzahl) Gibt es muttersprachliches Personal (PL/CZ)? ( Anzahl muttersprachlicher Pädagogen/-innen in den Kitas) Optional kann die periodische Abfrage dieser Grunddaten darüber hinaus im jeweiligen Befragungszeitraum genutzt werden, um weitere Daten abzufragen. Diese können darauf abzielen, auf aktuelle Entwicklungen zu reagieren, aktuelle Bedarfe zu erfassen, etc. 2.4 Eingrenzung der Zielgruppe Das Monitoring bezieht sich auf Einrichtungen der Kindertagesbetreuung im Elementarbereich, die Kinder im Alter von 0 Jahren bis zum Schuleintritt betreuen. Aus methodischen Gründen und mit Blick auf die Vergleichbarkeit der zu erhebenden Daten wurden ausgenommen: Einrichtungen, die ausschließlich Kinder im Krippenalter (0 bis 3 Jahren) betreuen, Horteinrichtungen, Einrichtungen der Kindertagespflege. Damit ist beim Monitoring von einer Grundgesamtheit von rund 1000 Kitas in den sechs Grenzlandkreisen auszugehen.

Jugend / Bildung