Aufrufe
vor 2 Jahren

Datenreport Kita 2017

  • Text
  • Datenreport
  • Lana
  • Goerlitz
  • Landkreis
  • Bildung
  • Landesstelle
  • Nachbarsprache
www.nachbarsprachen-sachsen.eu

12 (1)

12 (1) Verständlichkeit/Eindeutigkeit der Fragestellungen und Antwortoptionen, (2) Übersichtlichkeit, (3) auftretende (technische/inhaltliche) Probleme im Zuge der Beantwortung, (4) benötigte Bearbeitungszeit. Die Hinweise der Pretesterinnen wurden im Rahmen der Endredaktion des Fragebogens eingearbeitet. Der resultierende Fragebogen ist in Anlage 4a zu finden. 3.3 Prozess der Datenerhebung Da die Kitas nicht zur Teilnahme am Monitoring verpflichtet werden können, wurden alle Träger und Leitungen der zunächst 989 von den Jugendämtern bestätigten relevanten Kitas im Vorfeld der 1. Datenerhebung über das Monitoring und die geplante 1. Abfrage in 05/2017 mit einem Anschreiben des SMK informiert und zur Unterstützung bzw. Mitwirkung aufgefordert (siehe Anlage 4c). In der Regel erfolgte diese Vorinformation per E-Mail. 19 dieser Kitas verfügten zum Zeitpunkt der Vorinformation allerdings über keine eigene E-Mail-Adresse, so dass diese Einrichtungen die Ankündigung entsprechend schriftlich über den Postweg erhielten. Im Ergebnis dessen mussten zunächst aufgrund auftretender Probleme (fehlerhafte E- Mail-Adressen, nicht mehr aktuelle Ansprechpartner/-innen, technische Probleme beim E-Mail-Verkehr etc.) erneut die Kontaktdaten der Kitas bereinigt werden, bevor die eigentliche Befragungsphase am 04.05.2017 starten konnte.

13 Abb. 2: Ablauf der 1. Datenerhebung im Rahmen des Monitorings Aufgrund des noch geringen Rücklaufs nach Abschluss des 1. Umfragezeitraums (ca. 23% der 989 Kitas, Stand 18.05.2017) schloss sich eine telefonische Nachfass-Akquise an. Um in kürzester Zeit die 764 Kitas zu erreichen, die bisher nicht an der Befragung teilgenommen hatten, wurden vier Studierende der Fachrichtungen Kommunikationspsychologie und Sozialpädagogik der Hochschule Zittau/Görlitz sowie eine Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten des Landratsamtes Görlitz mit der Telefonbefragung betraut. Sie wurden in die Aufgabe eingearbeitet, mit dem Online- Umfragetool vertraut gemacht und erhielten einen Gesprächsleitfaden für die Telefonate mit den Probanden/-innen. Insbesondere wurden sie darauf hingewiesen, dass auch mündliche Antworten festzuhalten sind, wenn die Probanden/-innen eine Teilnahme an der Online-Umfrage ablehnten, aber einer Aufnahme der mündlichen Daten zustimmten. Als Minimum wurden dann bei der mündlichen Ja/Nein-Abfrage zumindest die Daten entsprechend des Grunddatensets erfasst (vgl. 2.3). Die auf diesem Wege erreichten Kitas sind zwar zum Feld der Umfrageteilnehmenden hinzuzurechnen, allerdings liegen für sie nur unvollständige Datensätze vor, so dass dies bei der Datenauswertung entsprechend zu berücksichtigen ist. 30 Einrichtungen lehnten eine Teilnahme an der Umfrage generell ab. 62 weitere Einrichtungen gaben an, dass eine Teilnahme an der Datenerhebung, aufgrund der zum

Jugend / Bildung