Aufrufe
vor 2 Jahren

Datenreport Kita 2017

  • Text
  • Datenreport
  • Lana
  • Goerlitz
  • Landkreis
  • Bildung
  • Landesstelle
  • Nachbarsprache
www.nachbarsprachen-sachsen.eu

18 Hierzu zählen

18 Hierzu zählen beispielsweise Projekttage zum Thema Nachbarland, grenzüberschreitende Projekte im Rahmen von Förderprogrammen o. ä. 5 17 der 55 Kitas gaben dabei an, sowohl ein regelmäßiges als auch ein zeitlich befristetes Sprachangebot zu unterbreiten (vgl. Abb. 5). Anzahl Kitas nach Art des Nachbarsprachangebotes 55 Kitas mit Nachbarsprachangeboten 40 Kitas mit regelmäßigem Sprachangebot 32 Kitas mit zeitlich befristeten Sprachangeboten 17 Kitas mit regelmäßigem und zeitlich befristeten Sprachangeboten Abb. 5: Anzahl der Kitas nach Art des Nachbarsprachlernangebotes Die 32 Einrichtungen mit einem regelmäßigen Nachbarsprachlernangebot verteilten sich auf die vier Landkreise Vogtlandkreis (6 Kitas), Erzgebirge (6 Kitas), Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (2 Kitas) und Görlitz (18 Kitas). Die Anzahl der durchschnittlich an regelmäßigen Nachbarsprachlernangeboten teilnehmenden Kinder in diesen vier relevanten Landkreisen zeigt Abb. 6: 5 Vgl. Anlage 4a, Frage 2.5 bzw. 2.6

19 Durchschnittliche Anzahl der Kinder, die an regelmäßigen Sprachangeboten teilnehmen GESAMT LK GR LK SSO LK E LK V 20 0 78 66 148 153 234 292 369 776 0 100 200 300 400 500 600 700 800 900 Anzahl der Kinder (0 J. - Schuleintritt), die an Nachbarsprachangeboten teilnehmen Anzahl der Vorschulkinder, die an Nachbarsprachangeboten teilnehmen Abb. 6: Durchschnittliche Anzahl der teilnehmenden Kinder an regelmäßigen Sprachangeboten Pro Einrichtung nahmen durchschnittlich 24 Kinder an einem regelmäßigen Nachbarsprachangebot teil. Von den insgesamt 2.558 Kindern zwischen 0 Jahren bis zum Schuleintritt, die in den 32 Kitas insgesamt betreut wurden, profitierten damit ca. ein Drittel (30,3%) von den regelmäßigen Sprachangeboten. Betrachtet man nur die 430 Vorschulkinder, die in den 32 Kitas betreut wurden, so nahmen insgesamt mehr als 2/3 der Schulanfänger (67,9%) am regelmäßigen Sprachlernangebot teil und verließen die Kindertageseinrichtungen entsprechend mit Nachbarsprachkompetenzen. 4.3.2 Immersiv arbeitende Kitas Von den 32 Einrichtungen, die ein regelmäßiges Nachbarsprachlernangebot im Kita-Alltag unterbereiten, gaben 13 Kitas (40,6%) an, nach der Methode der Immersion 6 zu arbeiten. Dies entspricht ca. 1/5 (20,3%) der aktiven 64 Einrichtungen insgesamt. Unter den immersiv arbeitenden Kitas waren hauptsächlich Einrichtungen in freier Trägerschaft (11 von 13 Kitas). Sie befinden sich ausschließlich in den Landkreisen Erzgebirge, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und Görlitz. Darunter arbeiteten 3 Kitas immersiv mit der Sprache Polnisch. Diese Einrichtungen befinden sich im Landkreis Görlitz. Die Verteilung der immersiv arbeitenden Kitas nach Landkreisen ist in Abb. 7 dargestellt. 6 Eine Definition des Begriffes Immersion wurde den Probanden/-innen im Fragebogen angegeben (vgl. Anlage 4a, Frage 2.4)

Jugend / Bildung