Aufrufe
vor 2 Jahren

Datenreport Kita 2017

  • Text
  • Datenreport
  • Lana
  • Goerlitz
  • Landkreis
  • Bildung
  • Landesstelle
  • Nachbarsprache
www.nachbarsprachen-sachsen.eu

32 entsprechend mit

32 entsprechend mit einer Nachbarsprachkompetenz im Schuljahr 2017/2018 in eine Grundschule gewechselt sind, auch in einer Grundschule mit einem Nachbarsprachangebot ab Klasse 1 eingeschult wurden und dort die Nachbarsprachen weiterlernten, lässt sich aus datenschutzrechtlichen Gründen zum aktuellen Zeitpunkt nicht nachvollziehen. Aufgrund der oben aufgezeigten Lücken am Übergang Kita- Grundschule und der ermittelten Schülerzahlen im Nachbarsprachunterricht ist in jedem Falle davon auszugehen, dass die Zahl derjenigen Kinder, die eine der Nachbarsprachen ab der Grundschule neu erlernen, deutlich höher liegt, als die Anzahl der Kinder, die an den in der Kita erworbenen Nachbarsprachkompetenzen in der Grundschule nahtlos anknüpfen. Sichtbar wird gleichzeitig, dass der Bedarf und das Interesse der Eltern und Schüler/-innen, ab der Klassenstufe 1 freiwillig ein zusätzliches Sprachangebot in einer der Nachbarsprachen wahrzunehmen, vorhanden ist.

33 6 Zusammenfassung Mit dem vorliegenden Datenreport 2017 im Rahmen des Monitorings zur frühen nachbarsprachigen Bildung in den Kitas der sächsischen Grenzregionen liefert die Sächsische Landesstelle für frühe nachbarsprachige Bildung einen aktuellen datengestützten Gesamtüberblick über die Umsetzung nachbarsprachiger Bildungsangebote in Kitas im sächsischen Grenzraum zu Polen und Tschechien. Abb. 12 stellt die Kernergebnisse noch einmal zusammengefasst dar. Teilnehmende Kitas in den sächsischen Grenzregionen (von insgesamt 980 befragten Kitas) 545 Kitas Identifizierte Zielgruppen 64 aktive Kitas 172 Kitas mit Potenzial Kernergebnisse 55 Kitas mit Sprachlernangebot 776 teilnehmende Kinder an regelmäßigen Sprachlernangeboten, davon 292 Vorschüler/- innen 42 Kitas mit Partnerschaft und 47 Partnerschaften 267 Kinder aus Familien mit nachbarsprachigem Hintergrund 29 muttersprachlich polnische bzw. tschechische Pädagogen/-innen 50 Pädagogen/-innen mit Kenntnissen in einer Nachbarsprache Abb. 12: 132 Ergebnisse Ergebnisse der 1. Datenerhebung der 1. Datenerhebung im Rahmen im Rahmen des Monitorings des Monitorings im Bereich im Bereich der frühen der frühen nachbarsprachigen nachbarsprachigen Bildung Bildung im Überblick im Überblick In der Tendenz ist festzustellen, dass sich gegenüber 2014/15 grundsätzlich eine positive Entwicklung der frühen nachbarsprachigen Bildung in den sächsischen Kitas abzeichnet (vgl. Kap. 4.3.6). Die 2. Datenerhebung im Rahmen des Monitorings, die für das Kita-Jahr 2018/2019 im Frühjahr 2019 vorgesehen ist, wird dann erstmalig eine fundierte datengestützte Darstellung der Entwicklung im Zeitverlauf zulassen.

Jugend / Bildung