Aufrufe
vor 2 Jahren

Der European Energy Award (2008-2011)

  • Text
  • Landkreis
  • European
  • Dokumentation
  • Energie
  • Landkreises
  • Emissionen
  • Kreisentwicklung
Dokumentation 2008 - 2011

Der

Der European Energy Award® im Landkreis Görlitz Dokumentation 20082011 2.2 Zertifizierungsschritte des European Energy Award® Seite 4 von 81

Der European Energy Award® im Landkreis Görlitz Dokumentation 20082011 2.3 Prozesserläuterung European Energy Award® (eea) Am 1.November 2010 wurde der Landkreis Görlitz mit dem European Energy Award® (eea) ausgezeichnet. Der European Energy Award® ist ein europaweit vielfach erprobtes Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren zur Einsparung von Energie, zur Steigerung der Energieeffizienz, zur Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien und zur Reduktion von Treibhausgasen. Mit dieser Publikation wollen wir den gesamten Prozess dokumentieren und die wichtigsten Ergebnisse präsentieren. Um Ihnen als Einstieg einen schnellen Überblick zu verschaffen, haben wir das nachfolgende Interview der Dokumentensammlung vorangestellt. Hier berichtet der eea-Berater des Landkreises, Roland Michler, über seine Erfahrungen. Interview Herr Michler, Sie sind freiberuflicher Energieberater. Können Sie uns bitte erläutern, wie man eea-Berater wird? Zuerst muss man wissen, dass der eea ein europaweites Projekt ist, das vom Freistaat Sachsen für dessen Kommunen und Kreise gefördert wird. Sachsen war das zweite Bundesland, das 2005 dieses Projekt einführte. Damals gab es eine Ausschreibung für die Ausbildung der ersten eea-Berater, an der ich erfolgreich teilgenommen habe. Seitdem arbeite ich als akkreditierter eea-Berater für Kommunen und Landkreise deutschlandweit - vorrangig aber im Landkreis Görlitz. Was ist Ihre Aufgabe als eea-Berater? Meine Aufgabe ist es, den eea-Prozess zu steuern, zu moderieren und fachlich zu bewerten. Wie nahm der eea-Prozess im Landkreis seinen Anfang? Im Jahr 2005 habe ich den eea-Prozess im Landratsamt vorgestellt. Im Jahre 2006 beschloss dann der Kreistag des Niederschlesischen Oberlausitzkreises die Teilnahme am eea. Dies ist umso bemerkenswerter, wenn man bedenkt, dass bis dato der eea vor allem durch Kommunen genutzt wurde und die Teilnahme des Landkreises am eea Modellcharakter haben sollte. Nach dem Beschluss erfolgte die personelle Zusammensetzung des Energieteams. Was ist ein Energieteam und welche Aufgaben hat es? Das Energieteam kann man sich als Entwicklungszentrale und Motor der energiepolitischen Arbeit vorstellen. Es ist maßgeblich an der Umsetzung des eea beteiligt und besteht aus Mitarbeitern der Kreisverwaltung, Mandatsträgern und engagierten Bürgern. Können Sie sagen, wer im Landkreis Görlitz im Team war? Geleitet wird es meist vom Chef der Verwaltung. Für den Landkreis Görlitz ist das Landrat Bernd Lange. Im Arbeitsalltag übernahm diese Funktion der Amtsleiter für Kreisentwicklung Holger Freymann. Weitere Mitglieder waren Mitarbeiter der Kreisverwaltung, Vertreter der Energie Agentur Neiße, der Hochschule Zittau/Görlitz und der Entwicklungsgesellschaft Niederschlesien/Oberlausitz sowie Kreisräte. Seite 5 von 81

Jugend / Bildung