Aufrufe
vor 2 Jahren

Der European Energy Award (2008-2011)

  • Text
  • Landkreis
  • European
  • Dokumentation
  • Energie
  • Landkreises
  • Emissionen
  • Kreisentwicklung
Dokumentation 2008 - 2011

Der

Der European Energy Award® im Landkreis Görlitz Dokumentation 20082011 5 Externe Partner Der European Energy Award® ist für die Mitarbeiter des Landratsamtes eine Zusatzaufgabe, die neben dem Tagesgeschäft erledigt werden muss. Ohne Hilfe von außen hätte die Landkreisverwaltung ein so umfangreiches Projekt nicht bewältigen können. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen an dieser Stelle unsere wichtigsten externen Partner vorstellen: 5.1 Hochschule Zittau/Görlitz Die Hochschule Zittau/Görlitz arbeitet auf Grundlage einer Kooperationserklärung mit dem Landkreis Görlitz zusammen. Im Rahmen des eea beteiligt sich die Hochschule Zittau/Görlitz an Veranstaltungen und Fachvorträgen zu unterschiedlichen energierelevanten Themenstellungen. In einem Projekt wurde unter Beteiligung von Studierenden und Mitarbeitern eine Methode zur regionalen Bilanzierung von Treibhausgasen entwickelt und erfolgreich erprobt. Die Studie zur Treibhausgasbilanz bildet einen wichtigen Bestandteil des eea-Maßnahmenprogrammes und soll künftig als Monitoringinstrument dienen. Hinzu kommen weitere wissenschaftliche Untersuchungen zur dezentralen Energieversorgung in peripheren Räumen. Hervorzuheben ist die energetisch vorbildhafte Sanierung der Schule Olbersdorf im Rahmen eines BMWi-geförderten Projektes der Fakultät Bauwesen (Prof. Dr. Ing. J.Bolsius) und weiteren regionalen Projektpartnern. Es konnte hierdurch ein Vorzeigeobjekt im Bereich der energieeffizienten Sanierung geschaffen werden. Der Fokus lag auf der Dämmung einer denkmalgeschützten Fassade, der bedarfsgeregelten Lüftung, der Wärmeversorgung mittels BW-Kessel und gasbetriebener Wärmepumpen sowie dem Einsatz energiesparender Beleuchtungstechnik. Für die Hochschule Zittau/Görlitz stellt die Kooperation mit regionalen Partnern, wie der Energieagentur Neiße und dem Landkreis Görlitz, ein wichtiges Element in der Weiterentwicklung der Profillinien „Energie und Umwelt“ dar. Kooperationspartner: Prof. Dr.-Ing. habil. Tobias Zschunke Prorektor Forschung www.hs-zigr.de Seite 10 von 81

Der European Energy Award® im Landkreis Görlitz Dokumentation 20082011 5.2 Energie Agentur Neiße Die Energie Agentur Neiße wurde 2009 als zentrale Anlaufstelle zum Thema Energiefragen im Landkreis Görlitz gegründet. Sie verfolgt vier zentrale Ziele: 1. die Förderung der Energieeinsparung, 2. die Förderung des Ausbaus von erneuerbaren Energien, 3. die Unterstützung von regionalen Wertschöpfungsketten und 4. die Bekanntmachung der Innovativen Energieregion Neiße. Die Energie Agentur Neiße hat die Aufgabe, das „Energie- Netzwerk“ im Landkreis zu gestalten. Dazu gehören die Unterstützung bei der Organisation von Projekten und Veranstaltungen, die Vermittlung von Ansprechpartnern, die Darstellung von energetischen Aktivitäten im Landkreis, die Verbesserung der landkreisinternen Kommunikation und Abstimmung, der Wissenstransfer sowie eine Vermittlerfunktion zwischen den Beteiligten. Die Agentur bietet Hilfe zur Selbsthilfe bei der Entwicklung des Landkreises im Energiebereich an, indem Ideen und Entwicklungsstrategien aus der Region unterstützt und die notwendige Koordinierungsarbeit geleistet wird. Die Energie Agentur Neiße versteht sich als Dienstleister für alle Akteure im Landkreis Görlitz. 1 GÖRLITZ - "EIN LANDKREIS MIT POTENZIAL" Der Landkreis Görlitz kann auf den Erfahrungen und dem Wissen der Menschen im Umgang mit Energie aufbauen. Ihr Ideenreichtum, ihre Motivation und ihre Leistungsbereitschaft bilden die Grundlage für eine zukunftsorientierte, soziale, ökonomische und ökologische Entwicklung. Weitere Stärken des Landkreises sind unter anderem die zahlreichen Wissensstandorte, das große Potenzial an erneuerbaren Energieträgern und unzählige Möglichkeiten zum Energiesparen. Interessante Hintergründe: ✓ Seit 2000 ans Netz gebrachte Stromanlagen aus erneuerbaren Energiequellen: 188 MW ✓ Durchschnittlicher Jahresverbrauch einer dreiköpfigen Familie: 3900 kWh ✓ Anzahl der 3 Personen-Haushalte im Landkreis Görlitz im Jahr 2009: 32.500 Kooperationspartner: Mareen Jockusch, Projektleiterin www.energie-agentur-neisse.de Seite 11 von 81

Jugend / Bildung