Aufrufe
vor 2 Jahren

Der European Energy Award (2012-2014)

  • Text
  • Award
  • European
  • Landkreis
  • Energie
  • Servicestelle
  • Energiearbeit
Dokumentation 2012-2014

Elektromobilität (z. B.

Elektromobilität (z. B. Dienst-PKW, Bauhoffahrzeuge, ÖPNV, Infrastruktur) Dienstfahrzeuge • gemeinsamer Test des Landkreises Görlitz mit der ENSO am neuen Landratsamt • gemeinsamer Test der Hochschule Zittau/Görlitz mit der ENSO zum Pendelverkehr Zittau – Görlitz • E-Fahrzeuge in den Gemeinden Rietschen und Boxberg/O.L. Sonstiges • Elektrotankstellen in Weißwasser/O.L., Görlitz, Boxberg/O. L., Kurort Oybin European Energy Award® Am eea nehmen neben dem Landkreis Görlitz die Städte Niesky, Görlitz, Zittau, Rothenburg/O.L., Ebersbach-Neugersdorf und Weißwasser/O.L. sowie die Gemeinden Rietschen, Hohendubrau und Kodersdorf teil. Integrierte Klimaschutzkonzepte für die öffentliche und soziale Infrastruktur • Integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept (REKK) für die Landkreise Bautzen und Görlitz • Gemeinde Rietschen • Stadt Görlitz • Gemeinde Mittelherwigsdorf • Gemeinden Horka, Kodersdorf, Schleife: in Planung bzw. Erarbeitung CO₂-Bilanzierung • THG-Bilanz liegt für den Landkreis vor und wird weiter fortgeschrieben • weitere Kommune mit THG-Bilanz: Gemeinde Rietschen • eine weitere CO₂-Bilanz wird über den regionalen Planungsverband erarbeitet Beratung, Projekte mit und für Unternehmen • Ökoprofit: bisher einmal Einsteiger und Club durchgeführt – abgeschlossen • E-Mix (Innovative Energietechnik) – abgeschlossen • BEN3 (Bereich Bioenergie) – abgeschlossen • Energie Agentur Neiße (Wirtschaftsförderung) – ENO mbH • Autarke Energieversorgung – Standortanalyse zur dezentralen Energieversorgung im Landkreis Görlitz – abgeschlossen Pilotprojekt LEDSaxony (modellhafter Einsatz LED-Technik in Görlitz und Löbau) – abgeschlossen • seit 2013 – Servicestelle Energie/Landkreis Görlitz übernimmt unter dem Dach der ENO mbH teilweise Aufgaben (eea Landkreis Görlitz/Bürgermeistergespräche/Ansprechpartner) der Energie Agentur Neiße Kommunale Initialberatung, Contractingberatung, Beratung zu Beteiligungsmodellen • bis 2011 Aufgabe der Energie Agentur Neiße – im Moment ENO mbH; Servicestelle Energie/ Landkreis Görlitz • Verbraucherzentrale Sachsen • Projekt: Stromsparcheck • Freie Energieberater 26

3. Partner Der Erfolg des eea wird wesentlich von zwei Faktoren beeinflusst. Zum einen bedarf es eines funktionierenden Teams in der Verwaltung und zum anderen kompetenter Partner, die ihr Wissen in den Prozess einbringen. In diesem Abschnitt der Dokumentation werden die wichtigsten, direkt im Prozess des eea beteiligten Partner des Landkreises kurz vorgestellt. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Kontakten und Partnern, ohne deren Mitarbeit der Erfolg nicht möglich wäre. Die Kommunen Auf dem Weg zu einer nennenswerten Reduzierung von Treibhausgasen kommt den Kommunen eine herausgehobene Stellung zu. Nach dem Willen des Gesetzgebers übernehmen die Kommunen eine Vorreiterrolle beim Umbau unseres Energiesystems. Das heißt, dass sie bei der Nutzung erneuerbarer Energiequellen und dem Energiesparen beispielhaft vorangehen sollen. Den Gemeinden und Städten im Landkreis erwächst der Anspruch der rationellen Energieanwendung nicht allein aus der gesetzlichen Maßgabe, sondern vor allem aus dem Bewusstsein, die eigenen begrenzten Ressourcen effizient zu bewirtschaften. So verlangen steigende Energiekosten bei abnehmender Bevölkerung nach innovativen und nachhaltigen Lösungen, um auch nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Umwelt zu hinterlassen. Wie intensiv das Thema Energie schon heute das Handeln von Kommunen bestimmt, kann man an der regen Teilnahme am eea sehen. So nehmen alle großen Kreisstädte (außer Löbau), Ebersbach-Neugersdorf, Kodersdorf, Rothenburg/O.L., Rietschen und Hohendubrau am eea teil. Ein weiterer Gradmesser sind aber auch die vielen Energieprojekte, die schon heute verwirklicht worden sind. Als Beispiele seien hier die Nahwärmekonzepte von Markersdorf und Daubitz sowie die Sanierungen der Schulen in Bernstadt auf dem Eigen und Kodersdorf genannt (weitere Beispiele siehe Sachstandsbericht). Servicestelle Energie/Landkreis Görlitz Die Servicestelle Energie/Landkreis Görlitz wurde vom Landkreis Görlitz als zentraler Ansprechpartner für Energiefragen etabliert. Damit wurde die Arbeit nach dem Auslaufen der Projektfinanzierung der Energie Agentur Neiße gesichert. Die Servicestelle ist mit der praktischen Umsetzung der energiepolitischen Zielstellungen im Landkreis beauftragt und arbeitet unter folgenden Prämissen: Die Förderung des Energieeinspargedankens und der Ausbau der erneuerbaren Energien, die Unterstützung von regionalen Wertschöpfungsketten sowie den Landkreis Görlitz als „Energiekreis Nr. 1“ bekannter zu machen. Die Servicestelle Energie/Landkreis Görlitz ist eine aktive Koordinations- und Kommunikationsplattform auf der sich die verschiedenen Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Verwaltung vernetzen. Sie initiiert und begleitet Projekte und bietet Hilfe zur Selbsthilfe an. Somit ist sie das Energie- und Klimaschutzinstrument im Landkreis Görlitz. Servicestelle Energie/Landkreis Görlitz Christoph Biele Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH Löbauer Straße 24 • 02894 Reichenbach/O.L. Telefon: +49 35828 889723 Telefax: +49 35828 889710 E-Mail: christoph.biele@wirtschaft-goerlitz.de Internet: www.servicestelle-energie.de 27

Jugend / Bildung