Aufrufe
vor 3 Jahren

Ergebnisbericht Strategiebefragung

  • Text
  • Landkreis
  • Landkreises
  • Wirtschaft
  • Experten
  • Entwicklung
  • Region
  • Gesellschaft
  • Kommunen
  • Experteninterviews
  • Befragung
Sicht der Bewohner, Experten und kommunalen Vetreter auf den Landkreis Görlitz

Strategiebefragungen- Experteninterviews Chancen und Potentiale im Bereich Kultur und Tourismus - die Vielfalt der Region Die Vielfalt ist ein Markenzeichen des Landkreises. Jede Region hat ihre Besonderheiten. So kann die Unsere auf eine reichhaltige Kultur und Geschichte zurückgreifen (wie die Kultur der Sorben, der Sechsstädtebund, die via regia). Der Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien ist als Instrument stärker ausgebaut bzw. strukturiert als andere Kulturräume in Sachsen. Die vielfältige naturräumliche Ausstattung mit Seen und Bergen auf kleiner Fläche ist eine große Chance. Die Region hat vom Gebirge bis zur Seenplatte alles zu bieten. In die Umwelt und Landschaft wird große Hoffnung für den Landkreis gesetzt. Angesichts der zunehmenden Entvölkerung und keiner weiteren zu erwartenden Ansiedlung von Industrie werden Erholungsgebiete wie die Seen- und Parklandschaften als landschaftliche Ressourcen für die Entwicklung der Region verstärkt in den Blick genommen. Der Tourismus ist bedeutend für die Region, jedoch sind noch nicht alle Potentiale genutzt. Um diese besser auszuschöpfen, ist die Vernetzung die größte Chance. Eine einheitliche Vermarktung des Landkreises unter Berücksichtigung der verschiedenen Kulturen und Mentalitäten ist ebenfalls von großer Bedeutung. Kulturelle und landschaftliche Vielfalt bietet eine Chance für den Tourismus, wenn der Landkreis einheitlich nach innen wie außen auftritt. Die Vielfalt der Kulturen ist ebenfalls eine Chance für die Region. Es bietet sich für den Städtetourismus die Möglichkeit, diese Vielfalt besser zu vermarkten. Finden sich die Menschen der Region mehr zusammen, bündeln ihre Kräfte, haben weniger Konkurrenzgedanken, mehr Kooperationsbereitschaft, nutzen die vorhandenen Ressourcen und öffnen sich neuen Ideen, dann kann die Entwicklung des Landkreises, nach Meinung der befragten Experten, in eine positive Richtung verlaufen. Beispielhafte Zitate: „Ein großes Potential liegt im Bereich des Tourismus und hier im Besonderen im Radtourismus im Norden des LK.“ „Die Region hat eine sehr schöne Landschaft. Der Bereich des Landschaftstourismus ist weiter ausbaubar und wird noch zu wenig genutzt.“ „Auf Grund seiner vielfältigen naturräumlichen Ausstattung liegt ein gewisses Potential im Freizeit- und Tourismusbereich.“ „Selbstverständlich ist der Tourismusbereich bedeutend für die Region. Auch hier sind noch nicht alle Potentiale genutzt. Ein wichtiger Punkt für die bessere Nutzung ist die Vernetzung aller Beteiligten.“ „In dem Bereich Umwelt und Tourismus kann man großes Potential erkennen. Auf Grund des Images der Region kann sich eine hohe Anziehungskraft entwickeln (z.B. wie in der Toscana oder dem Elsass). Hier kann man Ruhe und Entspannung finden. Dies dient als Gegenpol zum Wahnsinn der Industriemetropolen wie Frankfurt am Main oder München.“ 20

Strategiebefragungen- Experteninterviews Wirtschaft Chancen liegen vor allem in der Stärkung bestehender Unternehmen und im breit aufgestellten Spektrum der verschiedenen Branchen. Wirtschaftliche Potentiale liegen im Süden aus Sicht der Experten im Maschinenbau sowie in der Textilindustrie. Im Norden liegen sie nach Meinung der Befragten im Bergbau, in der Forst-, Land- und Teichwirtschaft sowie in der Glasindustrie. Ebenso sehen die Experten große Potentiale in der regionalen Wirtschaft, insbesondere in kleineren und mittelständischen Betrieben (KMU) sowie im traditionellen Handwerk. Darüber hinaus liegt im Städtetourismus ein wirtschaftliches Potential. Beispielhafte Zitate: „Nachhaltigkeit und alternative Energien in Verbindung mit modernen Kommunikationsmitteln sind Potentiale des LK.“ „Der kreative, spezialisierte Mittelstand ist die Stütze der Region.“ „Die Wirtschaft ist so schlecht gar nicht aufgestellt. Wenn man das alles erhalten kann, durch (infra-)strukturelle Voraussetzungen und Bedingungen, kann man eigentlich nur schwarze Zahlen schreiben.“ „Auch der Bereich der Logistik birgt Innovationen für die Region. Der LK könnte sich diesbezüglich zu einem Knotenpunkt für Ost-West-Kontakte entwickeln.“ „Es gibt erstaunlich viele Unternehmen, die wirklich etwas Innovatives machen. Diese kleinen und mittelständischen Unternehmen, die Patente haben und weltweit ihre Produkte vertreiben, kennt fast niemand.“ „Im Süden des LK sollte wieder an die Tradition der Textilindustrie angeknüpft werden. Hier gibt es noch viele Menschen mit dem nötigen Wissen.“ „Die breite Branchenaufstellung ist ein großer Vorteil, der ausgebaut werden muss.“ 2.2.4.2 Entwicklungskerne im Landkreis Görlitz Neben den Chancen und den Potentialen für den Landkreis Görlitz, die es während der Experteninterviews herauszufiltern galt, wurde auch nach konkreten Entwicklungskernen gefragt, die die Experten im Landkreis sehen. Hierbei wurde insbesondere deutlich, dass der mittelständischen Wirtschaft eine besondere Rolle im Landkreis zukommt. Diese zu erhalten und die dafür notwendigen Strukturen auszubauen, ist als wesentliche Aufgabe für die Zukunft abzuleiten. Die Grafik (siehe Abbildung 12) verdeutlicht auch, dass es sowohl die Bereiche Tourismus und erneuerbare Energien als auch den Landkreis als besonderen Bildungsstandort zukünftig verstärkt zu entwickeln gilt. 21

Jugend / Bildung