Aufrufe
vor 2 Jahren

Ergebnisbericht Strategiebefragung

  • Text
  • Landkreis
  • Landkreises
  • Wirtschaft
  • Experten
  • Entwicklung
  • Region
  • Gesellschaft
  • Kommunen
  • Experteninterviews
  • Befragung
Sicht der Bewohner, Experten und kommunalen Vetreter auf den Landkreis Görlitz

Strategiebefragungen- Experteninterviews „Wichtig ist die Flexibilität der Verwaltung und die Verlässlichkeit der Politik. Durch die Kreisreform gibt es in diesen Feldern noch starken Handlungsbedarf.“ Wirtschaft und Infrastruktur sowie Entwicklung und Haushalt: Weiterhin wird von der Politik erwartet, die Rahmenbedingungen für eine positive wirtschaftliche Entwicklung des Landkreises zu schaffen. Dazu zählen in erster Linie Fragen sowohl der technischen Infrastruktur als auch der Verkehrsinfrastruktur. Die Konsolidierung des Haushaltes sowie die damit verbundene Verlässlichkeit in der Planung zukünftiger Entscheidungen sind ein wesentliches Merkmal für die zukünftige Entwicklung des Landkreises. Gefordert wird von den Experten eine weitsichtige Wirtschaftspolitik und -förderung, insbesondere die Spezialisierung auf Innovationskerne und die Schaffung günstiger Förder- und Rahmenbedingungen für diese. Beispielhafte Zitate von Experten: „Ein weiterer wichtiger Faktor ist modernste Infrastruktur. Das beginnt bei der Kommunikation (super schnelle Telefon- und Internetverbindungen, E-Government), damit die Region nicht abgehängt wird.“ „Spezialisierung und Innovation sind Schlüsselfaktoren für die Wirtschaft. Die Politik muss diesbezüglich eine Vernetzung hinbekommen.“ „Ansiedelungspolitik und Bestandspflege werden entschiedene Faktoren sein.“ „Die Politik ist verantwortlich für die Schaffung der Rahmenbedingungen für die positive Entwicklung der Wirtschaft.“ „Für den Bereich Politik sind die Verteilung von Kompetenzen und Finanzen wichtige Stellschrauben. Dafür werden eine vernünftige Schwerpunktsetzung und zugleich die Berücksichtigung der regionalen Gegebenheiten benötigt. Es wäre schlüssig zu sagen, man geht nur von einem Leuchtturmdenken aus. Es darf nicht passieren, dass diese Stellschraube so gebraucht wird, dass die am Rande befindlichen oder ländlichen Orte und Akteure abgehängt werden.“ 2.2.5.4 Schlüsselfaktoren im Aktionsraum Umwelt Welches sind die von den Experten benannten Schlüsselfaktoren bzw. Stellschrauben im Handlungsfeld Umwelt? Wo gilt es in Zukunft anzusetzen und in welchen Bereichen sollte mit oberster Priorität gehandelt werden? In der Energiewirtschaft sehen die Experten nicht nur ein Potential für die Region, sondern auch eine besondere Entwicklungsaufgabe für den Landkreis. Es gilt, den Landkreis als innovative Energieregion mit dem Schwerpunkt regenerativer Energien zu stärken. Der Erhalt der Naturschutzgebiete sowie die Renaturierung der Tagebaulandschaften muss im Landkreis oberste Priorität haben. Für den Erhalt und die effiziente Nutzung von Flächen ist die Ausweisung bzw. der Rückbau von Gewerbegebieten maßgebend. 42

Strategiebefragungen- Experteninterviews Abbildung 21: Schlüsselfaktoren Umwelt Beispielhafte Zitate von Experten: „Ökologisches Handeln wird in Zukunft wichtiger werden, vor allem als Standortfaktor. Die Voraussetzung dafür hat der Landkreis.“ „Der Flächenverbrauch muss gesenkt werden. So muss das Ausweisen von Gewerbegebieten ohne Nachfrage vom Markt überdacht werden. Rückbau ist teurer aber sinnvoller.“ „Schlüsselfaktor für den Raum Umwelt ist die neue Technologie (alternative regenerative Energien) und deren Ansiedlung in der Region. Es sollten keine neuen großen Gewerbegebiete entstehen.“ „Die Landschaftsschäden (Bergbau) müssen nachhaltig in vitale Flächen mit einer positiven Nutzung umgewandelt werden. Dies ist auch Image verbessernd.“ „Die Konsensfindung zwischen Naturschutz und Lebensraum für die Menschen ist wichtig. Mit der Rekultivierung und den Tagebaunachfolgelandschaften ist man auf dem richtigen Weg.“ 43

Jugend / Bildung