Aufrufe
vor 3 Jahren

Ergebnisbericht Strategiebefragung

  • Text
  • Landkreis
  • Landkreises
  • Wirtschaft
  • Experten
  • Entwicklung
  • Region
  • Gesellschaft
  • Kommunen
  • Experteninterviews
  • Befragung
Sicht der Bewohner, Experten und kommunalen Vetreter auf den Landkreis Görlitz

Strategiebefragungen- Bürgerbefragung 2.3.3 Allgemeine Auswertung Die allgemeine Auswertung erfolgt über alle eingereichten und auswertbaren Fragebögen hinweg und stellt somit einen Überblick über das Meinungsbild der Befragten im Landkreis dar. Die Ergebnisse sind nach Themenkomplexen gegliedert dargestellt, welche durch einzelne Fragen operationalisiert werden. Was würden Sie Gästen empfehlen, wenn diese nach einem Ausflugsziel im Landkreis fragen? Abbildung 27: Lage der genannten Destinationen Der südliche Landkreis wird von der Mehrzahl der Befragten (insgesamt 717 Antworten) für Ausflugsziele empfohlen. Wie schätzen Sie die zukünftige Entwicklung im Landkreis Görlitz ein? Bitte begründen Sie! Abbildung 28: Zukünftige Entwicklungstendenz In der Befragung wurde nach der allgemeinen zukünftigen Entwicklung des Landkreises gefragt. Die Bürger konnten die Entwicklung zwischen pessimistisch und optimistisch auf einer sechsstufigen Skala prognostizieren. Die Mehrzahl der Befragten schätzte die zukünftige 52

Strategiebefragungen- Bürgerbefragung Entwicklung negativ ein (siehe Abbildung 28). So sahen circa 60 Prozent (der 1206 Antworten) eine pessimistische oder eher pessimistische Entwicklungstendenz. Die getroffene Entscheidung konnte in einem Freitextfeld begründet werden. Diese Antworten wurden bei der Auswertung klassifiziert und können in der Tabelle 2 eingesehen werden. Die Auswirkungen des demografischen Wandels und die Arbeitslosigkeit sind die dominierenden Gründe für die getroffenen Prognosen. In fast jeder zweiten Erläuterung wurden ein oder beide Gründe für die getroffene Einschätzung als ausschlaggebendes Kriterium angegeben. Begründungen wie schlechte Autobahnanbindung, Schulschließungen und geringes Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs im ländlichen Raum zählen zur Klasse "unzufrieden mit der vorhandenen Infrastruktur" und kamen in 6,5 Prozent der Erläuterungen vor. Die Begründungen für die positiven Einschätzungen folgen erst an vierter Stelle. Lfd. Begründung der Einschätzung Relative Häufigkeit (%) 1 Demografischer Wandel 25,3 2 Hohe Arbeitslosigkeit/ungünstige Wirtschaftstruktur 24,3 3 Unzufrieden mit der vorhandenen Infrastruktur 6,5 4 Positive Grundeinstellung 6,2 5 Unzufrieden mit der Verwaltung/Politik 5,7 6 Wirtschaftliche Potentiale 5,1 7 Kriminalität 4,5 8 Angespannte Haushaltslage 4,1 9 Ungünstige geografische Lage des Landkreises 4,0 10 Potential durch geografische Lage des Landkreises 3,3 11 Negative Auswirkungen der Kreisgebietsreform 3,2 12 Negative Grundeinstellung 2,4 13 Potentiale im kulturellen Bereich 1,3 14 Gute Infrastruktur 1,2 15 Zufrieden mit Verwaltung/Politik 0,7 16 Gute Entwicklungsansätze vorhanden 0,3 17 Sonstiges 1,9 Kumuliert 100 Tabelle 2: Einschätzung der Entwicklung 53

Jugend / Bildung