Aufrufe
vor 3 Jahren

Ergebnisbericht Strategiebefragung

  • Text
  • Landkreis
  • Landkreises
  • Wirtschaft
  • Experten
  • Entwicklung
  • Region
  • Gesellschaft
  • Kommunen
  • Experteninterviews
  • Befragung
Sicht der Bewohner, Experten und kommunalen Vetreter auf den Landkreis Görlitz

Strategiebefragungen- Befragung der kommunalen Vertreter Abbildung 48: Wichtige Aspekte für die eigene Arbeit im Verhältnis zum Landkreis Görlitz 2.4.2.5 Besondere Herausforderungen für die Kommunen innerhalb des Landkreises Die besonderen Herausforderungen innerhalb des Landkreises liegen für die kommunalen Vertreter in den folgenden Bereichen (Zusammenfassung der Einzelnennungen): Finanzielle Herausforderungen: Erhöhung der finanziellen Belastung durch Steigerung der Kreisumlage Erfüllung gleicher Leistungen bei immer weniger finanziellen Ressourcen Personelle Herausforderungen: zunehmende Aufgaben bei immer weniger Personal fehlende Verantwortungsträger zukünftiger Fachkräftemangel Inhaltlich Zusammenwachsen des Landkreises Image der Region als lebenswerte Region Umsetzung der Zukunftskonzepte Institutionell Erhaltung der Selbständigkeit der Gemeinden Zentralisierung der Verwaltung und Kontinuität der Ansprechpartner/Bürgernähe 76

Strategiebefragungen- Befragung der kommunalen Vertreter 2.4.2.6 Gründe für den Erfolg oder das Scheitern öffentlich geförderter Projekte Die aktuelle Haushaltslage erfordert mehr denn je einen bedachten und gezielten Einsatz der öffentlichen Mittel. Die kommunalen Vertreter wurden nach den für sie bestehenden Gründen für den Erfolg bzw. das Scheitern öffentlich geförderter Projekte befragt. An den identifizierten Schwachpunkten gilt es, zukünftig strategisch anzusetzen. Abbildung 49: Gründe für den Erfolg von Projekten und Initiativen Für den Erfolg von Projekten ist es wesentlich, dass sie sich am reellen Handlungsbedarf orientieren. Des Weiteren sollten sie von Beginn an eine selbsttragende Weiterführung nach der Förderperiode anstreben- nur so kann die Nachhaltigkeit gewährleistet werden. Zu überdenken sind grundsätzlich die Förderzeiträume- durch geringe finanzielle Mittel und fehlende Planungssicherheiten kann dem Personal oftmals keine langfristige Perspektive geboten werden, wodurch vielen Projekten die Arbeitsgrundlage entzogen wird. 77

Jugend / Bildung