Aufrufe
vor 11 Monaten

Handlungskonzept zum nachhaltigen Wirtschaften im LK GR

  • Text
  • Wirtschf
  • Erkennbar
  • Technologietransfer
  • Handlungsfelder
  • Landkreis
  • Sachsen
  • Kreisen
  • Deutschland
  • Nachhaltigen
  • Handlungskonzept
  • Wirtschaften
Projektvorstellung - Handlungskonzept zum nachhaltigen Wirtschaften im Landkreis Görlitz

Stärken: Positive

Stärken: Positive Wirtschaftsentwicklung und gute soziale Infrastruktur 123 m²/EW 49% Deutschland 33% Kinderkrippenbetreuungsquote Erholungsfläche +62% BIP-Zuwachs (2000-2016) obere 10% von 401 Kreisen Deutschland 54 Deutschland +49% obere 20% von 401 Kreisen +39% Bruttowertschöpfung in der Industrie 2016/2010 +26% Deutschland oberes Fünftel von 401 Kreisen +10% Erwerbstätige in der Industrie 2016/2000 Deutschland -4% oberes Viertel von 401 Kreisen 91 Deutschland 100 Preisniveau TOP10 der günstigsten Kreise 1.200 MINT-Studenten an Hochschule Zittau/Görlitz 23 EUR/m² Baulandpreise Deutschland 152 obere 10% der günstigsten Kreise Handlungskonzept zum nachhaltigen Wirtschaften vom 11.07.2019 6 Quelle: Statistische Ämter des Bundes und der Länder (2018), AK VGRdL, R2B1;

Chancen: Nähe & Kompetenzen Zukunftsmärkte 1,5 Bio. EUR bis 2050 als niedigste Kostenschätzung zur Erreichung der deutschen Klimaziele 6,0% Anteil tschechischer und polnischer SV-Beschäftigte 2018 +40% Deutschland +5% Umsatz bei Umwelt- Schutzgütern 2011-2016 40 Mrd. EUR Strukturhilfen für Braun- Kohlereviere über 20 Jahre Sachsen 1,7% +32% Gästeankünfte 2017/2010 200 km bis Berlin Sachsen 25% stärkster Anstieg nach Leipzig räumliche Nähe zu großen Zentren 100 km bis Dresden +10% Ø LK Görlitz 6% Beschäftigte im Bereich Gesundheits- & Sozialwesen seit 2013 170 km bis Breslau 160 km bis Prag +42% EU-28 +14% Kaufkraftzuwachs in Polen und Tschechien (gew. Mittel) 2017/2007 Polen + Tschechien = Rang 2 Exportzielländer Sachsen Handlungskonzept zum nachhaltigen Wirtschaften vom 11.07.2019 7

Jugend / Bildung