Aufrufe
vor 2 Jahren

Handlungsschwerpunkte der Landkreise Görlitz und Bautzen (D)

  • Text
  • Miteinander
  • Bautzen
  • Euroregion
  • Landkreise
  • Handlungsschwerpunkte
  • Zusammenarbeit
  • Strategie
  • Verbesserung
  • Entwicklung
  • Gebiet
  • Gemeinsamen
Handlungsschwerpunkte der Landkreise Görlitz und Bautzen für die Strategie der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa

Handlungsschwerpunkte der Landkreise Görlitz und Bautzen für die Strategie der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa 3.3.3 Wissenschaft, Forschung, Innovation Auf Grund der Grenzlage der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa ist die Internationalität in Aus- und Weiterbildung, insbesondere die Entwicklung und Anerkennung von Kompetenzen in Nachbarsprache und Interkultur, weiter zu fördern. Die Hochschule Zittau/Görlitz, das Internationale Hochschulinstitut in Zittau und die Staatliche Studienakademie Bautzen mit ihren Partnerhochschulen und -einrichtungen in Polen und Tschechien schaffen mit ihren Angeboten die Rahmenbedingungen für die grenzüberschreitende wissenschaftliche Arbeit bzw. Forschungsarbeit und bilden Innovationspotential für die Region. Den Ausbau der Kooperationsbeziehungen zwischen den Hochschulen und Universitäten gilt es grenzüberschreitend zu unterstützen. Hier sind vor allem die Nutzung des erweiterten Studienangebotes und die grenzüberschreitende Kooperation zwischen Unternehmen und Hochschulen anzustreben. Die Internationalität im Bereich Aus- und Weiterbildung fördert das Verständnis und die Annäherung der Menschen in der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa und generiert qualifiziertes Personal für einen grenzüberschreitenden innovativen Wirtschaftsraum. Ziele: • verbesserte Abstimmung bzgl. des Qualifikationsbedarfs zwischen Wirtschaft und Hochschulen • Intensivierung des Technologietransfers • Ausbau und verstärkte Nutzung der Forschungs- und Entwicklungsstruktur (auch Unterstützung privater / staatlicher Forschungsinitiativen im Grenzraum, z. B. Fraunhofer Institut) • Einführung neuer Technologien, Schaffung von Freiräumen für Kreativität und Innovation • Sicherung der Internationalität der Hochschullandschaft • Verstärkung der Kooperationen zwischen den Hochschulen und Universitäten in allen drei Ländern (Austausch von Studierenden) Seite 18 Görlitz / Bautzen – Mai/Juni 2013

Handlungsschwerpunkte der Landkreise Görlitz und Bautzen für die Strategie der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa 3.3.4 Energie, Klimaschutz Zur weiteren Verminderung von Treibhausgasen gewinnen die Energieeinsparung und die Nutzung erneuerbarer Energien auch im Grenzraum zunehmend an Bedeutung. Landschaften und Landschaftsteile sind auf Grund ihrer unterschiedlichen Naturraumausstattung zu und in ihrer Schutzfunktion zu sichern. Ziele: • grenzüberschreitende Stärkung aller Aktivitäten zu umweltfreundlichen Verhaltensweisen • Verringerung der Staub- und Schadstoffemissionen durch Nutzung erneuerbarer Energien und Bau von Filteranlagen • Maßnahmen zur Minimierung von chronischen Schäden an Flora und Fauna in der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa • Nutzung von Überschwemmungsgebieten unter der Berücksichtigung der Hochwassergefahr • Verfolgung und Umsetzung gemeinsamer Klima- und Energieziele • Erfahrungsaustausch zu Themen des Klimaschutzes und der Energieeffizienz Seite 19 Görlitz / Bautzen – Mai/Juni 2013

Jugend / Bildung