Aufrufe
vor 2 Jahren

Handlungsschwerpunkte der Landkreise Görlitz und Bautzen (D)

  • Text
  • Miteinander
  • Bautzen
  • Euroregion
  • Landkreise
  • Handlungsschwerpunkte
  • Zusammenarbeit
  • Strategie
  • Verbesserung
  • Entwicklung
  • Gebiet
  • Gemeinsamen
Handlungsschwerpunkte der Landkreise Görlitz und Bautzen für die Strategie der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa

Handlungsschwerpunkte der Landkreise Görlitz und Bautzen für die Strategie der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa Für die nächste Förderperiode wurden folgende thematischen Ziele vorgeschlagen: 1. Stärkung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation, 2. Verbesserung der Zugänglichkeit sowie der Nutzung und Qualität der Informations- und Kommunikationstechnologien, 3. Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen, 4. Förderung der Bestrebungen zur Verringerung der CO 2 -Emissionen in allen Branchen der Wirtschaft, 5. Förderung der Anpassung an den Klimawandel sowie der Risikoprävention und des Risikomanagements, 6. Umweltschutz und Förderung der Ressourceneffizienz, 7. Förderung von Nachhaltigkeit im Verkehr und Beseitigung von Engpässen in wichtigen Netzinfrastrukturen, 8. Förderung von Beschäftigung und Unterstützung der Mobilität der Arbeitskräfte, 9. Förderung der sozialen Eingliederung und Bekämpfung der Armut, 10. Investitionen in Bildung, Kompetenzen, lebenslanges Lernen 11. Verbesserung der institutionellen Kapazitäten und Förderung einer effizienten öffentlichen Verwaltung. Des Weiteren sehen die vorgeschlagenen neuen Förderkonditionen vor, dass im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit nur noch Projekte mit tschechischen bzw. polnischen Partnern finanziell unterstützt werden, wenn sie - gemeinsam geplant, - gemeinsam durchgeführt, - gemeinsam finanziert werden und - jeder der Projektpartner Personal zur Verfügung stellt. Bisher war das Erfüllen von zwei der vier Kriterien ausreichend. 1.2 Methodik der Erstellung der Handlungsschwerpunkte Die Landkreise Görlitz und Bautzen erstellen in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe unter Federführung des Amtes für Kreisentwicklung des Landkreises Görlitz die Handlungsschwerpunkte für den deutschen Teil der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa. Die Zusammenarbeit erfolgt mit dem Regionalen Planungsverband Oberlausitz-Niederschlesien und der Euroregion Neisse e. V.; außerdem wurden Experten konsultiert. Seite 6 Görlitz / Bautzen – Mai/Juni 2013

Handlungsschwerpunkte der Landkreise Görlitz und Bautzen für die Strategie der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa Mit Hilfe einer Bewertungsmatrix wurden die prioritären Ziele der gemeinsamen Entwicklung herausgearbeitet. Den Zielen sollten Schwerpunkte und - im Idealfall - konkrete Vorhaben zugeordnet werden. Das dabei erarbeitete Dokument bildet nun die Grundlage für die Abstimmung mit den tschechischen und polnischen Partnern zur Erstellung eines gemeinsamen Konzeptes (Strategie für die Euroregion Neisse-Nisa-Nysa) und langfristig auch für die Arbeit der Strukturen der Euroregion (EUREX-Gruppen). Methode Interviews Literatur- und Internetrecherche SWOT-Analyse Ergebnis Definition der Handlungsschwerpunkte Arbeitsgruppensitzungen Bewertungsmatrix Überarbeitete SWOT-Analyse Optimierung der Handlungsschwerpunkte Priorisierung der Schwerpunkte Formulierung der Entwicklungsziele Expertenbefragung Harmonisierung der deutschen Handlungsschwerpunkte mit den tschechischen und polnischen Strategiepapieren Hinweise und Ergänzungen zu den Handlungsschwerpunkten Strategie der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa Seite 7 Görlitz / Bautzen – Mai/Juni 2013

Jugend / Bildung