Aufrufe
vor 8 Monaten

INSIDER 2020

  • Text
  • Wwwkreisgoerlitzde
  • Zittau
  • Bautzen
  • Dresden
  • Lehrjahr
  • Menschen
  • Bildungseinrichtungen
  • Beruf
  • Arbeit
  • Unternehmen
  • Ausbildung
Der Ausbildungsatlas für den Landkreis Görlitz DEINE ZUKUNFT IM #UNBEZAHLBARLAND

ASB Betreuungs- und

ASB Betreuungs- und Sozialdienste gemeinnützige GmbHASB Rettungsdienst und Katastrophenschutz gemeinnützige GmbHWIR BEWEGEN WASDer ASB Görlitz/Zittau bietet motivierten Auszubildenden optimale Karrierechancen. Die Palette an Ausbildungsberufenist groß. Hinzu kommen noch Freiwilligendienste und andere spannende Alternativen. Wirstellen euch zwei junge Menschen vor, die bei uns in ganz unterschiedlichen Berufen durchstarten.Johann Berger, 1.Ausbildungsjahr zurAltenpflegerEigentlich wollte ichja Elektriker werden.Doch schnellhabe ich gemerkt,dass die Ausbildungnichts für mich ist.Bei einem FSJ imAltenheim konnte ich herausfinden, was mir wirklich Spaß macht: DieArbeit mit älteren Menschen. Also bewarb ich mich beim ASB in Görlitzund begann erneut eine Ausbildung. Meine Erfahrungen aus dem FSJhalfen mir, mich schnell einzuarbeiten. Ich durfte schon frühzeitig beider Betreuung der Bewohner helfen, so z.B. beim Waschen, Essen reichenund Spazierengehen. Ich konnte mir auch die Zeit für persönlicheGespräche und intensive Beschäftigungen mit einzelnen Bewohnernnehmen. Ich habe großen Respekt vor unseren Bewohnern und stauneoft, wenn ich ihre Biografien lese. Viele von ihnen haben so vieles geleistet,waren selbständig und aktiv. Jetzt sitzen sie im Rollstuhl undsind auf Hilfe angewiesen. Mein Anspruch ist, ihren Tagen etwas Sinnzu geben. Die Herausforderung für mich ist die Kombination von Schuleund Praxis. Alle praktischen Tätigkeiten werden durch die Lehrerhier vor Ort begutachtet. Bisher habe ich das aber gut gemeistert. Vielehaben ja Respekt vor der körperlichen Nähe in diesem Beruf. Mir istdas nie schwergefallen. Das Thema Pflege war in meinem Umfeld bishereher mit negativen Klischees besetzt. Inzwischen spüre ich Respektund Anerkennung, für meine Arbeit. Ich durchlaufe im zweiten Lehrjahrden Bereich der ambulanten Pflege und im dritten Jahr gehe ichnoch ins Krankenhaus. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildungmöchte ich gern weiter beim ASB in Görlitz arbeiten. Der Einsatz könntedann hier im Heim oder in der ambulanten Pflege erfolgen.Notfallsanitäterin begonnen. Die theoretische Ausbildung findet in derBerufsschule in Hoyerswerda statt. Im dortigen Seen-Klinikum durchlaufenwir Azubis in der Praxis alle Fachbereiche für das medizinischeGrundwissen. Voraussetzung für den Einsatz in Rettungswagen undKrankentransporten sind die Prüfungen zum Rettungshelfer und zumRettungssanitäter, die ich bereits im ersten Lehrjahr absolviert habe.Im dritten Ausbildungsjahr darf ich die Einsätze leiten. Jeder Einsatzwird während der Fahrt besprochen. Oft bekommen wir schonvorab Informationen, was uns erwartet. Jeder Einsatz wird ernstgenommen. Ich bin stolz, wenn wir schnell und gut helfen konnten.Manchmal bedanken sich Patienten auch bei uns. Das ist besondersschön. Für mich ist wichtig, dass wir jeden Einsatz im Nachhineinbesprechen. So kann ich alles gut verarbeiten, um das Erlebte nichtmit nach Hause zu nehmen. Ich denke, dass etwas Einfühlungsvermögenfür den Beruf eine gute Voraussetzung ist. Während der letztenzwei Jahre habe ich mehr Selbstsicherheit und Willensstärkegewonnen. Denn auch Durchsetzungskraft ist in dem Beruf ab undzu gefragt. Zum Ende des Ausbildungsjahres stehen die Abschlussprüfungenan. Ich möchte diese so gut wie möglich bestehen unddanach gern weiter beim Rettungsdienst des ASB in Görlitz arbeiten.INFORMATIONAusbildungsberufe: Kaufmann/-frau – Gesundheitswesen,Koch/Köchin, Notfallsanitäter/-in, Pflegefachmann/-frauAlternativen: interne Freiwilligendienste, Freiwilliges SozialesJahr (FSJ) in der AltenpflegeKontakt: ASB Betreuungs- und Sozialdienste gemeinnützigeGmbH | ASB Rettungsdienst und Katastrophenschutz gemeinnützigeGmbH | Grenzweg 8 | 02827 GörlitzArbeiter-Samariter-Bund Ortsverband Löbau e. V.DER RICHTIGE PLATZFÜR JUNGE LEUTE MIT HERZ» WER GERN ANDERENMENSCHEN HILFT UND DAS HERZAM RICHTIGEN FLECK HAT,DEM KANN ICH NUR EMPFEHLEN:BEWIRB DICH BEIM ASB LÖBAU! «Der ASB Ortsverband Löbau e. V. wurde1990 gegründet und etablierte sich seitdemzu einem der größten Arbeitgeber in der Region.Jedes Jahr bildet der ASB Löbau jungeMenschen zum Pflegefachmann, KaufmannJulian Piel, Ausbildung zum Notfallsanitäterfür Büromanagement, Notfallsanitäter undKoch aus. Zudem kann auch ein FreiwilligesSoziales Jahr oder der Bundesfreiwilligendienstbeim ASB Löbau absolviert werden.Diese Tätigkeiten bieten die Möglichkeit,sich praktisch zu erproben und gleichzeitigdie Chance auf eine nachfolgende Berufsausbildungzu erhöhen.Darüber hinaus können engagierte jungeMenschen in verschiedenen Tätigkeitenauch ehrenamtlich aktiv sein.INFORMATIONAusbildungsberufe: Kaufmann/-frau– Büromanagement, Koch/Köchin,Notfallsanitäter/-in, Pflegefachmann/-frauAlternativen: Bundesfreiwilligendienst(BFD), Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)Studium: Wirtschaftsinformatik (B.A.)Kontakt: Arbeiter-Samariter-BundOrtsverband Löbau e. V.Güterstraße 14 | 02708 LöbauAnsprechpartnerin: Claudia Beckel(Leitung Personalwesen)T: 03585 / 8 66 40 | F: 03585 / 86 64 33bewerbung@asb-loebau.dewww.asb-loebau.deKARRIERE BEIM ASB ORTSVERBAND LÖBAU E. V.Mandy Suetovius, 3.Ausbildungsjahr zurNotfallsanitäterinEin straff durchorganisierterTag, beidem jede Minutevorgeplant wurde,ist nichts für mich.Deshalb gefällt mirhier die Abwechslung.Für mich stand schon in der Schulzeit fest, dass ich später einmalim sozialen Bereich mit Menschen arbeiten möchte. So habe ich nachder zehnten Klasse eine zweijährige Lehre zur Sozialassistentin absolviertund danach beim ASB Görlitz die dreijährige Ausbildung zurAnsprechpartner:ASB Betreuungs- und Sozialdienste gGmbHVera Stephan | T: 03581 / 73 52 33ASB Rettungsdienst und Katastrophenschutz gGmbHAndreas Wünsche | T: 03581 / 42 19 40geschaeftsstelle@asb-gr.dewww.asb-goerlitz.de | www.asb-zittau.dewww.facebook.com/asbgoerlitzWir helfenhier und jetzt.Im Rahmen der Berufsorientierung in der 8. Klasse habe ich bei einem Probe-Bewerbungsgesprächteilgenommen. Dieses fand bei Claudia Beckel, Leitung Personalwesen beim Arbeiter-Samariter-BundLöbau statt. Ich hatte schon damals großes Interesse am Berufsbilddes Notfallsanitäters, deshalb empfahl mir Frau Beckel, mich bei der Schnell-Einsatz-Gruppedes ASB Löbau ehrenamtlich zu engagieren. Seit Februar 2017 bin ich nun schon bei derSEG Löbau und konnte mir durch die Zusammenarbeit mit den Rettungsdienstkollegen eingenaues Bild von den Anforderungen in diesem Beruf machen. Als SEG-Mitglied werde ichin verschiedenen Lehrgängen bis zum Sanitätshelfer ausgebildet. Unser Team trifft sich einmalaller 14 Tage um erlerntes Wissen zu vertiefen und Neuigkeiten zu erfahren. Bei dermedizinischen Absicherung von Veranstaltungen, wie z. B. dem Oktoberfest in Kemnitz, demFeuerzauber in Neugersdorf oder der Autocross-Europameisterschaft auf dem Matschenbergin Cunewalde, kann ich das Erlernte umsetzen. Nun beginne ich in diesem Jahr meineAusbildung beim ASB in Löbau, weil ich meinen zukünftigen Arbeitgeber als sehr verlässlichkennengelernt habe und mir das Arbeitsklima sehr gut gefällt.Nutze auch DU deine Chance und bewirb DICH beim ASB Löbau!20 Unternehmen und Bildungseinrichtungen von A bis ZUnternehmen und Bildungseinrichtungen von A bis Z21

Jugend / Bildung

Strategie / Planung