Aufrufe
vor 8 Monaten

INSIDER 2020

  • Text
  • Wwwkreisgoerlitzde
  • Zittau
  • Bautzen
  • Dresden
  • Lehrjahr
  • Menschen
  • Bildungseinrichtungen
  • Beruf
  • Arbeit
  • Unternehmen
  • Ausbildung
Der Ausbildungsatlas für den Landkreis Görlitz DEINE ZUKUNFT IM #UNBEZAHLBARLAND

Daniel Pohl, Schüler

Daniel Pohl, Schüler der einjährigen Fachoberschule Technik am Beruflichen Schulzentrum ZittauBerufliches Schulzentrum ZittauABWECHSLUNGSREICHE BERUFSAUSBILDUNGHervorgegangen aus der Handwerkerschule Zittau (Roburschule) und der Kaufmännischen Schule Zittau(HO-Berufsschule) ist das BSZ Zittau heute ein an den Maßstäben der modernen Berufsausbildung orientiertesHaus. In den verschiedenen Fachkabinetten werden die Lerninhalte sehr praxisnah vermittelt undangewendet. Zu einer Vielzahl von Unternehmen unserer Region pflegt das BSZ Zittau als Praktikumspartnerder Fachoberschule, als Kooperationspartner für Berufsfachschulen und als dualer Partner in derBerufsausbildung eine jahrelange gute Zusammenarbeit. Einige ganz spezielle Angebote des BSZ Zittauunterscheiden unsere Schule von anderen Bildungsanbietern:„NEISSE-ELEKTRO“. Seit 1995 gibt es die Elektrotechnik-Olympiade„Neiße-Elektro“ nach einer Idee des Fachbereichs Elektro- und wicklung im dualen Berufsbildungssystem am BSZ Zittau gehörtPRÜFUNGSSTANDORT DER IHK DRESDEN. Zur ständigen Weiterent-Informationstechnik der Hochschule Zittau/Görlitz. Zu den Gründungsmitgliedernder Arbeitsgemeinschaft „Neiße-Elektro“ gehörte gastronomischen Ausbildungsberufen. Köchen, Fachkräften im Gast-auch die Abnahme der Zwischen- und Abschlussprüfungen in denauch das BSZ Zittau. Jährlich nehmen neben polnischen, tschechischenund deutschen Gymnasiasten auch Schüler des BSZ Zittau er-und umfassend ausgestattete Räumlichkeiten zur Durchführung dergewerbe, Restaurant- und Hotelfachleuten stehen dafür modernefolgreich an der mit wertvollen Preisen dotierten Olympiade teil. geforderten Arbeitsproben zur Verfügung.Viele der beteiligten Schüler entdecken über diesen Wettbewerb ihrInteresse an der Elektrotechnik und wählen einen entsprechenden SCHULPARTNERSCHAFT MIT PÉCS. Optional besteht für Schüler undBeruf.Lehrer die Möglichkeit, sich am Austausch mit unserer ungarischenPartnerschule in Pécs zu beteiligen.ZUSATZQUALIFIKATION „SCHWEISSEN IM GEWERBLICH-TECHNI-SCHEN BEREICH“. Die Auszubildenden erlangen Grundkenntnisse im SPORTLICHER WETTSTREIT. Unsere Schüler nehmen regelmäßig mitAutogen- und Schutzgasschweißen. Nach erfolgreichem Abschluss verschiedenen Mannschaften an den Wettbewerben „Jugend trainiertfür Olympia“ teil. Traditionell findet in der Turnhalle des BSZder Ausbildung erhalten sie ein Zertifikat.eine Volleyballnacht statt, zu der auch eine Mannschaft aus LiberecZUSATZQUALIFIKATION „BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE GRUNDLA- unsere Klassen herausfordert. Beim jährlichen Sportfest wird dieGEN IN DER KFZ-TECHNIK“. Den Auszubildenden werden Grundkenntnisseder Buchhaltung in einem Autohaus vermittelt. Siesportlichste Klasse ermittelt.erlangen einen Überblick zur Kosten- und Leistungsrechnung, der UNTERKÜNFTE FÜR AUSWÄRTIGE SCHÜLER. Für auswärtige Schülerauch in einem Zertifikat bescheinigt wird.und Azubis gibt es Unterkünfte im Wohnheim Komturstraße 43 inZittau oder bei der Wohnbaugesellschaft Zittau mbH. Das Wohnheimbietet Einzel- oder Doppelzimmer an, die auch für Turnusschü-LEISTUNGSVERGLEICH IM KFZ-HANDWERK. Zwischen den Schülernaus Liberec und Auszubildenden unserer Schule wird jährlich ein ler wöchentlich buchbar sind.Leistungsvergleich durchgeführt. Im Wechsel zwischen beiden Bildungseinrichtungenwerden an verschiedenen Stationen die Kenntnisseund Fertigkeiten unter Beweis gestellt. Dem Sieger winken te für Büromanagement nach einem praxisnahen LernfeldkonzeptAUSBILDUNGSBERUF IM BÜROBEREICH. Seit 2014 werden Kaufleu-attraktive Preise.in noch engerer Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetriebenausgebildet. Durch verschiedene Wahlqualifikationen erfolgt diePRÜFUNGSSTANDORT DER HWK DRESDEN. Das BSZ Zittau ist seit vielenJahren Prüfungsstandort der Handwerkskammer Dresden für die nahme in betrieblichen oder öffentlichen Verwaltungen.Ausbildung gezielt mit einer größeren Chance einer späteren Über-Zwischen- und Abschlussprüfung der Kraftfahrzeugmechatroniker.Für Technik begann ich mich bereits sehr früh zu interessieren. Schon bald war zu Hausekein defektes Gerät vor meinem Forscherdrang sicher. Alles wurde demontiert, um das Innenlebender Elektrogeräte zu erkunden. Leider hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch nichtviel Ahnung von Bauelementen und elektronischen Schaltungen, was sich im Laufe meinernach dem Realschulabschluss folgenden Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systemeänderte. Für diese verließ ich auch mein Elternhaus und bezog eine eigene Wohnungin Zittau.Mein Interesse für die Elektrotechnik wurde im Laufe meiner Lehrzeit noch größer. So beschlossich, mein Wissen in dieser Fachrichtung in einem Studium zu vertiefen. Zuvor standjedoch das Erreichen der Fachhochschulreife in der Fachrichtung Technik im BSZ Zittauauf dem Plan. Da das erste Jahr der zweijährigen Fachoberschule zu einem Teil aus einemFachpraktikum besteht, gibt es die Möglichkeit, die Fachoberschule in nur einem Jahr abzuschließen,wenn man wie ich bereits einen Berufsabschluss hat. Diese Variante wird seltenergewählt als die zweijährige Option, was für mich in einer sehr angenehmen Lernatmosphärein einer kleinen Klasse resultierte. Dementsprechend verlief der Unterricht sehr intensiv.In vielen Räumen des BSZ Zittau gibt es elektronische Tafeln, deren Möglichkeiten vielfältiggenutzt werden. Und dank des Frühstücksangebotes der Kantine ist es nicht so schlimm,wenn früh einmal keine Zeit mehr zum Schnitten schmieren bleibt.BERUFSSCHULEERNÄHRUNG, GÄSTEBETREUUNG UNDHAUSWIRTSCHAFTLICHE DIENSTLEISTUNG– Fachkraft – Gastgewerbe (m/w)– Hotelfachmann/-frau– Restaurantfachmann/-frauFAHRZEUGTECHNIKGrundstufe: alle kraftfahrzeugtechnischen BerufeFachstufe: Kraftfahrzeugmechatroniker/-inFARBTECHNIK UND RAUMGESTALTUNGGrundstufe: alle farbtechnischen BerufeFachstufe:– Fahrzeuglackierer/-inMETALLTECHNIKGrundstufe: alle MetallberufeFachstufe:– Fachkraft für Metalltechnik –Fachrichtung Zerspanungstechnik (m/w)– Maschinen- und Anlagenführer/-in – Fachrichtung Metalltechnik,Schwerpunkt Metall- und Kunststofftechnik– Zerspanungsmechaniker/-in (Fachstufe I)WIRTSCHAFT UND VERWALTUNG– Kaufmann/-frau für Büromanagement– Verwaltungsfachangestellte/-rBERUFSVORBEREITUNGSJAHR (BVJ)– Metalltechnik– Wirtschaft und Verwaltung– Farbtechnik und RaumgestaltungBERUFSFACHSCHULEPFLEGE3-jährig: Pflegefachmann/-frauPFLEGEHILFE2-jährig: Krankenpflegehelfer/-inSOZIALWESEN2-jährig: staatlich geprüfter/-e Sozialassistent/-inFACHOBERSCHULETECHNIK1- und 2-jährigWIRTSCHAFT UND VERWALTUNG1- und 2-jährigINFORMATIONKontakt: Berufliches Schulzentrum ZittauHochwaldstraße 21 a | 02763 ZittauAnsprechpartner: Kersten Wittwer (Schulleiter)Ulrike Schulze (stellvertretende Schulleiterin)T: 03583 / 6 88 30 | F: 03583 / 68 83 36info@bsz-zittau.de | www.bsz-zittau.de36 Unternehmen und Bildungseinrichtungen von A bis ZUnternehmen und Bildungseinrichtungen von A bis Z37

Jugend / Bildung

Strategie / Planung