Aufrufe
vor 8 Monaten

INSIDER 2020

  • Text
  • Wwwkreisgoerlitzde
  • Zittau
  • Bautzen
  • Dresden
  • Lehrjahr
  • Menschen
  • Bildungseinrichtungen
  • Beruf
  • Arbeit
  • Unternehmen
  • Ausbildung
Der Ausbildungsatlas für den Landkreis Görlitz DEINE ZUKUNFT IM #UNBEZAHLBARLAND

Bürgel & Schulze

Bürgel & Schulze Haustechnik GmbHWASSER. WÄRME. WOHLBEFINDEN.INFORMATIONDu interessierst dich für einen spannenden,abwechslungsreichen Beruf mit vielfältigenEntwicklungsmöglichkeiten? Darüber hinausgefällt es dir, praktisch anspruchsvollzu arbeiten und direkt für den Kunden dazu sein? Die Bürgel & Schulze HaustechnikGmbH bietet dir eine spannende beruflichePerspektive in einem vielseitigen Arbeitsumfeld.Klima, Lüftung, Heizung, aber auchSolaranlagen, Blockheizkraftwerke und dieAusstattung hochwertiger Bäder gehörenzur Angebotspalette des Unternehmens ausMarkersdorf bei Görlitz.23 Mitarbeiter und vier Auszubildende sindhier beschäftigt. Der Betrieb hat seit 1991schon insgesamt 30 Lehrlinge erfolgreichausgebildet. Neben jungen Bürokaufleutenund Technischen Systemplanern (ehemalsTechnische Zeichner) bildet die Bürgel &Schulze Haustechnik GmbH Anlagenmechaniker– Heizung-, Sanitär- und Klimatechnikaus. Geschäftsführer Siegmund Schulze:„Der Beruf des Anlagenmechanikers istgeeignet für Jugendliche mit Interesse anpraktischen Tätigkeiten. Zukünftige Azubissollten schon mal eine Bohrmaschinein der Hand gehabt und Spaß am Umgangmit Werkzeugen haben. Außerdem sind logischesDenkvermögen und ein gewissesmathematisches Verständnis vorteilhaft.“In den 25 Jahren des Bestehens des Unternehmenshaben sich die Anforderungen andie Mitarbeiter stetig weiterentwickelt. Dietechnischen Entwicklungen gehen schnellvoran. Alternative Energien, digitale Technologienund eine zunehmende Vernetzungmit dem Internet bis hin zur Anlagensteuerungper App haben Einzug gehalten. DerBeruf des Anlagenmechanikers – Heizung-,Sanitär- und Klimatechnik ist mit einemstetigen Kundenkontakt verbunden. Außerdemist selbstständiges Arbeiten gefragt. AbAusbildungsberuf: Anlagenmechaniker/-in - Sanitär-, Heizungs- und KlimatechnikKontakt: Bürgel & SchulzeHaustechnik GmbHOldenburger Ring 402829 MarkersdorfAnsprechpartner: Mike SchulzeT: 035829 / 62 40 | F: 035829 / 6 24 11jobs@buergel-schulze.dewww.buergel-schulze.dedem dritten Lehrjahr betreuen die zukünftigenAnlagenmechaniker schon ihre eigeneBaustelle. „Für jemanden, der nur nachAnweisung arbeiten kann und nicht gernmit Kunden redet, ist dieser Beruf nichts“,sagt Siegmund Schulze. Bewerber solltensich im Vorfeld idealerweise bereits durchein Praktikum oder eine Ferienarbeit ausprobierthaben. Auch Hauptschüler könnensich gern bewerben. Eine Ausbildung beiBürgel & Schulze ist ideal für junge Leute,die gern in der Heimat arbeiten möchten,sagt Geschäftsführer Schulze: „Wer sich bewährt,hat einen sicheren Arbeitsplatz nachder Ausbildung. Da wir fast ausschließlichregionale Baustellen betreuen, muss auchniemand Angst haben, ständig aus dem Kofferzu leben.“C & V-Cord und Velveton GmbH | Kindermann GmbHTEXTIL, DA GEHT WAS!Lisa Naumann, Auszubildende zurMaschinen- und Anlagenführer/-in– Textiltechnik im 2. LehrjahrWir sind an drei Standorten mit zwei Firmenin der Oberlausitz vertreten und beschäftigenca. 170 Mitarbeiter. Aus weltweitzugekauften Garnen fertigen wir Gestrickeund Gewebe, die in unserer Textilausrüstung,entsprechend den Kundenwünschen,veredelt werden. Die Produkte finden sichdann wieder in Bekleidungstextilien, Arbeitssicherheitsbekleidung,in Matratzenbezügen,der Schuhindustrie und technischenTextilien. Uns sind junge Nachwuchskräftewillkommen, die Spaß daran haben, dieseProdukte mit uns zusammen herzustellenund unsere Kunden glücklich zu machen. Eingutes technisches Verständnis, handwerklichesGeschick, Fingerfertigkeit und eine motivierteEinstellung sind gute Voraussetzungen,einen Beruf bei uns zu erlernen.Stephan Schütz, ausgelernter Maschinen-und Anlagenführer – TextiltechnikINFORMATIONAusbildungsberufe: Maschinen- undAnlagenführer/-in – Textiltechnik,Produktionsmechaniker/-in – Textil,Textillaborant/-inKontakt: C & V-Cord und Velveton GmbHFabrikstraße 1 | 02794 LeutersdorfKindermann GmbH | Geschwister-Scholl-Str. 2 | 02794 LeutersdorfAnsprechpartner:Axel Köppe (Werksleiter)T: 03586 / 78 12 0weberei@cord-und-velveton.dewww.cord-und-velveton.dewww.kindermann-textil.deAlexandra Großer, Auszubildendezur Textillaborantin im 2. LehrjahrVolker Linke, 3. Ausbildungsjahr zum Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizung und KlimaanlagenMeine Mutter hat immer gesagt: „Handwerk hat goldenen Boden.“ Und da mich technische Dinge interessieren,fand ich die Idee gut, mich in einem handwerklichen Betrieb ausbilden zu lassen. Jeweilszweiwöchige Praktika in einem kleinen Heizungs- und Sanitärbetrieb und bei der Bürgel & Schulze GmbHbestätigten mich darin. Von Anfang an wurde ich in den Arbeitsalltag integriert. Ich durfte mit auf dieBaustellen und bekam einfache Aufgaben, wie z.B. das Verlegen von Heizungsrohren, übertragen. Solernte ich schnell alle Arbeitsbereiche und die Kollegen kennen. Die Vielseitigkeit des Jobs finde ichspannend. Es kann passieren, dass tagelang die gleichen Arbeiten anstehen. Es gibt aber auch Wochen,in denen es jeden Tag neue Herausforderungen zu bewältigen gibt. So z.B. die Installation oder Wartungeines komplexen Heizungssystems. Anfangs hatte ich etwas Sorge wegen der vielen „alten Hasen“ imBetrieb. Doch das Team ist super, alle respektieren einander und jeder ist auf seine Art lustig. So machtdas Arbeiten richtig Spaß. Meine Ausbildung ist eine gute Grundlage für meine Zukunft. Mein Beruf wirdimmer gebraucht. Ohne uns geht es nicht. Wer gute Noten in Mathe und Physik hat, über handwerklichesGeschick und technisches Verständnis verfügt, der sollte sich bei uns um eine Ausbildung bewerben.Über ein berufsvorbereitendes Jahr wurdeich im Rahmen eines Praktikums auf Cordund Velveton in Leutersdorf aufmerksam.Darüber bin ich heute noch froh, denn eshat mir hier von Anfang an sehr gut gefallenund so ist es auch noch heute. In der Ausbildungdurchlaufe ich alle Abteilungen. Dadurchist die Arbeit sehr abwechslungsreichund wird nie langweilig. Die verschiedenenTätigkeiten an den Maschinen machen mirviel Spaß und ich fühle mich im Unternehmensehr wohl, weil die Kollegen allefreundlich, hilfsbereit und auch mal für einenSpaß zu haben sind. Wir Azubis werdenaußerdem fachlich sehr gut betreut.Auch ich absolvierte nach der Schule einberufsvorbereitendes Jahr und konnte michüber mehrere Praktika in verschiedenenBerufsfeldern ausprobieren. Dann bekamich die Empfehlung für Cord und Velvetonund absolvierte ein Praktikum in der Strickereiim Werk Seifhennersdorf. Von Anfangan hat mir die Arbeit gefallen. Das Betriebsklimaist prima und wir Azubis dürfenschon im Schichtsystem arbeiten. Dadurchhat man auch mal vormittags oder nachmittagsFreizeit. Eine große Anerkennung warfür mich, dass mir schon in der Ausbildungder Gabelstaplerschein bezahlt wurde. Hierbei Cord und Velveton sehe ich auf jedenFall meine berufliche Zukunft.Schon in der Schule begeisterte ich mich fürdie naturwissenschaftlichen Fächer. Überdie Ausbildungsmesse INSIDERTREFF wurdeich auf Cord und Velveton aufmerksam undwurde zu zwei Probearbeitstagen eingeladen.Ich erhielt einen tollen Einblick, wieTextilien entstehen und habe mich hier vonAnfang an mit den netten Kollegen wohlgefühlt. Jetzt bin ich nicht nur im physikalischenBereich bei Cord und Velveton,sondern auch im chemischen Labor beiKindermann tätig. Dadurch ist die Arbeitenorm vielfältig. Im Labor bestimmen wirz.B. die Garnfeinheit, die Drehung, die Reißfestigkeitsowie auch den ph-Wert oder denWeißgrad.44 Unternehmen und Bildungseinrichtungen von A bis ZUnternehmen und Bildungseinrichtungen von A bis Z45

Jugend / Bildung

Strategie / Planung