Aufrufe
vor 3 Monaten

INSIDER 2022

  • Text
  • Wwwkreisgoerlitzde
  • Arbeit
  • Bautzen
  • Ansprechpartnerin
  • Lehrjahr
  • Ausbildungsberufe
  • Studium
  • Adresse
  • Bildungseinrichtungen
  • Unternehmen
  • Ausbildung
Dein Atlas für Ausbildung und Studium im #unbezahlbarland

Tom Miertschink lernt im

Tom Miertschink lernt im Rahmen seiner Zimmerer-Ausbildung das Arbeiten mit unterschiedlichen Werkzeugen und Maschinen.Hier arbeitet er an einer Nagelpresse, mit der Nagelplatten befestigt werden.Berufsbild ZimmererSchön und kniffligTom Miertschink lernt bei der KERO Zimmerei und Holzbau GmbH in Rothenburg,einem seit 1993 bestehenden Handwerksunternehmen. Der 18-Jährige, der in Spreelebt, hat knapp zwei von drei Ausbildungsjahren hinter sich und steht kurz vor derZwischenprüfung.Wie bist du auf deinen Ausbildungsberuf und-betrieb aufmerksam geworden? Ich wollteauf jeden Fall draußen arbeiten, selbstetwas erschaffen und am Ende des Tages -Alternativ habe ich mich auch noch im Metallbauumgesehen, aber der Werkstoff HolzWas genau begeistert dich daran? Ich finde» Für mich ist die Bearbeitungvon Holz sehr entspannt,gleichzeitig aber auch knifflig. «Man muss sich rein denken und gut überle-gensind, dass Holz sich auch mal verziehtoder von Pilz- und Schädlingsbefall betrof-Wie liefen die ersten beiden Lehrjahre ab?Beginn habe ich die Grundlagen des Holz- Lehrjahr wurden die Anforderungen danntenHerausforderungen ist wohl, die Bau- Die Berufsschulausbildung findet in Löbau,die überbetrieblichen Lehrunterweisungen Baustellen, die mich meist tageweise bisDresden, Chemnitz oder SüdbrandenburgWelche Werkzeuge nutzt du bei deiner Arbeitund was entsteht dabei? Kreissäge, Kettensäge,Schlagbohrer und -schrauber gehören --Welche Anforderungen müssen Jugendlicheaus deiner Sicht für die Zimmerer-Ausbildungmitbringen?- die Höhe als auch jedes Wetter aushalten Kran, aber der kommt nicht überall ran, Handwerkskammer DresdenT: 0351 / 4 64 09 87(Lehrstellen-Hotline)T: 0351 / 4 64 04 60(WhatsApp-Chat)einfachmachen@hwk-dresden.de10

Neben dem klassischen Decken des Daches mit Ziegeln gehört für Eddy Müller auch das Schweißenvon Polymerbitumenbahnen zu seinen Aufgaben als Dachdeckerazubi.Berufsbild DachdeckerHoch hinausAn einem Donnerstag im Mai ist ein Flach- Um die Bahnen zu befestigen, verflüssigt er von der Hand: Im dritten Lehrjahr und kurz dendeder Dachdeckerei Mittrach GmbH inGörlitz zahlreiche Kenntnisse und Fertigkei-„Wir decken viele Einfamilienhäuser“, er- genwir für die Regensicherheit eine Unter- folgt die Konterlattung, die der Belüftung - schiedenenArten, Dächer zu decken, etwa ckung,kann der Auszubildende versiert er-nach der Einschalung die Schieferschablo-Während eines Lehrgangs im ErzgebirgeEinbau von Dachfenstern“, ergänzt der Auszu-und man muss Unterschiedliches beachten,rensind ebenfalls Teil der anfallenden Auf-sind neben dem erwähnten Gasbrenner auch zange:„Die benötigen wir zum Abbrechen- Mittrach GmbH, die in dritter Generation Familienbetrieb ist im Handwerk eine guteliebgewonnen:» Es ist ein schöner Beruf! «Gleichwohl müsse man sich natürlich zunächstdaran gewöhnen, dass man als Dach- „Das kann schon mal unangenehm werden“,Wer das nicht scheut und außerdem höhen- noch zwei bis drei Jahre Berufserfahrungsammeln und dann ins Ausland gehen, um inverschiedenen Ländern als Handwerker zuHandwerkskammer DresdenT: 0351 / 4 64 09 87(Lehrstellen-Hotline)T: 0351 / 4 64 04 60(WhatsApp-Chat)einfachmachen@hwk-dresden.de 11

Jugend / Bildung

Strategie / Planung