Aufrufe
vor 11 Monaten

Jugendbefragung 2019

4 ERGEBNISSE 4.2.3

4 ERGEBNISSE 4.2.3 Betrachtung verschiedener Merkmale Es ist bei den folgenden Unterpunkten zu beachten, dass nicht in jedem Punkt jede Variable betrachtet wird, die bspw. in Bezug auf die Planungsräume betrachtet wurden, da teilweise keine relevanten Ergebnisse daraus zu ziehen sind. So spielt es beim Geschlecht zum Beispiel keine Rolle, ob Teilnehmer oder Teilnehmerinnen öfter angegeben haben, dass eine Jugendeinrichtung vorhanden sei. 4.2.3.1 Alter Die Zielgruppe der Befragung waren Jugendliche und junge Menschen des Landkreises im Alter von 14 bis 27 Jahren. Auch Personen, die jünger als 14 oder älter als 27 Jahre sind, haben an dieser Umfrage teilgenommen. Diese Altersgruppen werden für die gesamte Auswertung jedoch nicht gesondert berücksichtigt, da sie nicht der Zielgruppe angehören. Vereinsaktivität und Partizipation In Vereinen aktiv sind, wie bereits benannt, ca. 47 % aller Teilnehmer*innen der Umfrage. 51 % sind nicht aktiv in Vereinen und ca. 2 % haben hierzu keine Angabe gemacht. Betrachtet man die jeweiligen Altersgruppen ergibt sich hierbei folgendes Bild: Es zeigt sich deutlich, dass das Engagement in Vereinen mit steigendem Alter abnimmt. Die mit Abstand aktivsten Jugendlichen sind jene im Alter von 14 bis 17 Jahren, welche auch die einzige Altersgruppe ist, in welcher mehr Personen aktiv als nicht aktiv in Vereinen sind. Abnehmendes Engagement mit steigendem Alter spiegelt sich auch in der Teilnahme an der Umfrage selbst wieder: • 18 bis 21 Jahre: 37 % • 14 bis 17 Jahre: 32 % • 22 bis 24 Jahre: 17 % • 25 bis 27 Jahre: 11 %. Von allen Befragten, die angegeben haben, es gäbe eine Beteiligungsmöglichkeit in ihrem Ort, gaben insgesamt 49 % an, sie würden diese Möglichkeit(en) nutzen oder hätten diese 22

4 ERGEBNISSE schon einmal genutzt. 31 % gaben an, sie hätten diese noch nicht genutzt und 17 % gaben an, dies nur manchmal zu tun. Für die Altersgruppen bedeutet das im Einzelnen: Auch hier zeigt sich, dass die Nutzung von Beteiligungsmöglichkeiten mit steigendem Alter abnimmt. Die aktivste Altersgruppe ist auch hier die von 14 bis 17 Jahren. In der Altersgruppe 25 bis 27 Jahre zeigt sich sogar, dass ein größerer Teil der Personen diese Möglichkeit nicht nutzt. Weiterhin geben ca. 70 % aller Teilenehmenden an, einen Wunsch nach mehr Beteiligung / Mitspracherecht zu haben. Hier wieder die Aufteilung auf die Altersgruppen: Bezogen allein auf den Wunsch nach mehr Mitsprache- und Mitentscheidungsrecht ist die Verteilung auf alle Altersgruppen relativ ausgeglichen. Lediglich die Altersgruppe 25 bis 27 Jahre hat einen weniger ausgeprägten Wunsch nach mehr Partizipation. Mobilität In der Altersgruppe von 14 bis 17 Jahre geben 33 % an, der ÖPNV wäre das am häufigsten genutzte Fortbewegungsmittel, welches damit auf Platz 1 in dieser Altersgruppe steht, gefolgt von Fahrrad und Laufen mit je ca. 22 %. In allen anderen Altersgruppen ist das Auto das am häufigsten genutzte Fortbewegungsmittel: • 18 bis 21 Jahre: 46 % • 22 bis 24 Jahre: 55 % • 25 bis 27 Jahre: 64 % 23

Jugend / Bildung