Aufrufe
vor 11 Monaten

Jugendbefragung 2019

4 ERGEBNISSE Dass das

4 ERGEBNISSE Dass das Auto vor allem bei älteren Teilnehmer*innen das häufigste Fortbewegungsmittel ist, liegt sicherlich daran, dass 14- bis 17-jährige noch nicht die Möglichkeit haben, einen Führerschein zu erlangen bzw. unbegleitet fahren zu dürfen. In jeder Altersgruppe (außer 14 bis 17 Jahre) folgt das Laufen als zweithäufigstes Fortbewegungsmittel. Auf Platz 3 ist in den Altersgruppen 18 bis 21 Jahre (16 %) und 22 bis 24 Jahre (10 %) dann der ÖPNV. In der Altersgruppe 25 bis 27 Jahre spielt dieser fast gar keine Rolle mehr. Nur 5 % haben angegeben, diesen am häufigsten zu nutzen. Beim Thema Fahrtzeiten zeigt sich in jeder Altersgruppe Unzufriedenheit: Ähnliches gilt für die Fahrpreise: In jeder Altersgruppe herrscht auch eine große Bereitschaft, den ÖPNV öfter zu nutzen, wenn dieser entsprechend verändert wird. In Prozent wären dazu bereit: • 14 bis 17 Jahre: 70 % • 18 bis 21 Jahre: 75 % • 22 bis 24 Jahre: 69 % • 25 bis 27 Jahre: 67 % 24

4 ERGEBNISSE Freizeitgestaltung In jeder Altersgruppe gibt es einen Wunsch nach einer Jugendeinrichtung im jeweiligen Wohnort. Dies zeigt sich jedoch vor allem in den Altersgruppen 14 bis 17 Jahre und 18 bis 21 Jahre: Grundsätzlich nimmt das Interesse an einer Jugendeinrichtung mit steigendem Alter ab, ist aber hier in der Altersgruppe 22 bis 24 Jahre geringer, als in der Altersgruppe 25 bis 27 Jahre. Fast schon ein Paradoxon tritt allerdings auf, betrachtet man das Besuchsverhalten derjenigen Teilnehmer*innen, die angaben, es gäbe eine Jugendeinrichtung in ihrem Wohnort. Die Häufigkeit der Besuche sind im Folgenden aufgelistet: Hier zeigt sich sogar, dass die Jugendeinrichtungen öfter besucht werden, je älter die Teilnehmer*innen sind. Trotzdem wird das Angebot von keiner Altersgruppe besonders häufig genutzt. Diese vermeintliche Widersprüchlichkeit wurde schon zuvor festgestellt. Auch bei dem Wunsch nach Freizeitangeboten ist in jeder Altersgruppe die Meinung, es bedürfe mehr, durchgängig die am stärksten vertretene: 25

Jugend / Bildung