Aufrufe
vor 11 Monaten

Jugendbefragung 2019

7 ANHANG

7 ANHANG 50

7 ANHANG 7.2 Beispielzitate der Befragten Wenn Du Bürgermeister*in in Deinem Ort wärst, was würdest Du als erstes für die Jugend bei euch machen? „Durch Umfragen wie diese herauszufinden, wie die Jugend ihre Freizeit gestalten möchte und mich mehr dafür einsetzten, um auch junge Leute in der Region zu halten.“ (männlich, 18 bis 21 Jahre, Planungsraum 3) „Dorffeste oder öffentlichen Veranstaltungen auch mit Programmpunkten für Jugendliche ausstatten“ (weiblich, 18 bis 21 Jahre, Planungsraum 2) „Eine vernünftige Anbindung an die nächst größere Stadt durch z.B eine Kleinbuslinie schaffen“ (männlich, 18 bis 21 Jahre, Planungsraum 2) „Ich würde offener bzw. intensiver mit den Schulen zusammenarbeiten. Viele Jugendliche sind aus ihrem „Trott“ nicht raus zu bekommen. Man kennt den Weg von der Schule nach Hause und ggf. noch zum Club. Wenn die Jugendlichen mit ihren Ideen nicht zur Stadt komm[en], dann würde ich als Bürgermeister die Stadt zu den Jugendlichen kommen lassen.“ (männlich, 18 bis 21 Jahre, Planungsraum 3) „Junge Menschen in die Gestaltung des Dorflebens mit einbeziehen bzw. mit Ihnen gemeinsam Wünsche und Pläne erarbeiten und ggf. umsetzen.“ (weiblich, 22 bis 24 Jahre, Planungsraum 4) „mehr Möglichkeiten der Entscheidung oder zumindest so etwas wie „Sprechstunden“ mit Jugendlichen, um ihre momentanen Anliegen zu erfahren und sich auszutauschen“ (weiblich, 18 bis 21 Jahre, Planungsraum 3) „Nahverkehr öfter fahren lassen.“ (männlich, 18 bis 21 Jahre, Planungsraum 1) 51

Jugend / Bildung