Aufrufe
vor 2 Jahren

Lehrpfade im Landkreis Görlitz

  • Text
  • Pflanzen
  • Tiere
  • Natur
  • Lebensraum
  • Lehrpfad
  • Naturlehrpfad
  • Besonderheiten
  • Gebirge
27 Naturlehrpfade des Landkreises Görlitz vorgestellt

16 Naturlehrpfad

16 Naturlehrpfad Obercunnersdorf > Rundweg Obercunnersdorf zum Kottmar Zum Lehrpfad Zwei Rundwege führen von Obercunnersdorf zu idyllischen Aussichtspunkten am Nord - hang des Kottmars. Der kleine Rundweg verläuft vom Ausgangspunkt am Gemeindeamt in Obercunnersdorf bergauf zum Kottmarwald. Am Waldrand gelangt man in das Landschaftsschutzgebiet Kottmar und wandert den Weg am Nordhang in Richtung Westen bis der bergab führende Weg zum Freizeitbad Obercunnersdorf erreicht wird. Auf Bild- und Schrifttafeln am Weg und in Schutzhütten vermittelt der Lehrpfad Wissenswertes über die heimische Flora und Fauna. So werden unter anderem Baum- und Straucharten, Holzarten, Tiere des Waldes und der Flur und Stauden am Wegesrand auf Bildund Schrifttafeln vorgestellt. Der große Rundweg startet ebenso wie der kleine am Gemeindeamt in Richtung Kottmar. Am Waldrand gelangt man zu den Aussichtspunkten an der Buschwiesenquelle und weiter in östliche Richtung zu den Kottmarhäusern. Von hier führt die Tour auf der Kottmarallee durch den Wald bergab an der Gartenanlage »Waldfrieden« vorbei und weiter nach Osten zum Schwarzen Teich, der sich nördlich von Ruppersdorf befindet. Auf dem Rückweg nach Obercunnersdorf ist ein Besuch der ehemaligen Bergmühle als Aussichtspunkt empfehlenswert. Ein Grillplatz kann dort für einen schönen Ausklang genutzt werden (Anmeldung bei der Touristinformation, Tel. 035875 60954 erforderlich). Ausschilderung Der Naturlehrpfad ist mit dem Lehrpfadzeichen Grüner Schrägstrich markiert. 16 Strecke Themen Kleiner Rundweg 4 km 2 1 h Großer Rundweg 8 km 4 1 h • zwei unterschiedlich lange Lehrpfade stehen zur Auswahl: Kleiner Rundweg 4km Großer Rundweg 8km • Flora und Fauna der südlichen Oberlausitz, regionale Besonderheiten Sehenswürdigkeiten • Kottmar (583m ü. NN) mit Aussichtsturm und Spreequelle • Denkmalsdorf Obercunnersdorf mit Oberlausitzer Umgebindehäusern • Erlebnisbad Obercunnersdorf • Sagenpfad Kottmar • Bockwindmühle Kottmarsdorf Schutzgebiete Begleitliteratur Erhältlich • Landschaftsschutzgebiet Kottmar • Faltblatt »Naturlehrpfad Obercunnersdorf« • Tourist-Information Obercunnersdorf Sehenswürdigkeiten am Wege Der kleine Lehrpfad führt überwiegend durch den Wald und endet direkt am Erlebnisbad, das zu einem erfrischenden Bad oder auch zu einer Minigolf-Partie einlädt. Der längere Pfad verläuft am Waldrand entlang zu wunderschönen Aussichtspunkten, deren Sitzgruppen zur idyllischen Rast einladen und später über die Kottmarallee zur Gartenanlage »Waldfrieden«, wo es Wissenswertes über Holzarten und den Naturschutz zu erfahren gibt. Entstehung Der Lehrpfad entstand im Jahre 1994 auf Initiative des Heimatbundes Obercunnersdorf e.V. Blick auf den Kottmar (Foto: K. Sbrzesny) 64 NATURLEHRPFAD OBERCUNNERSDORF 65

16 16 Start / Ziel Öffentlicher Verkehr Parkmöglichkeit Information • Gemeindeamt Obercunnersdorf/Erlebnisbad Obercunnersdorf • Zug: Bahnhof Löbau • Bus: Haltestelle Obercunnersdorf Tourist-Information KVG Linie 56 / Löbau –Neugersdorf • Parkplatz am Gemeindeamt • Parkplatz am Erlebnisbad • www.obercunnersdorf.de Wissenswertes Der Kottmar (583m ü. NN) liegt am Rand von zwei großen Naturräumen, dem Oberlausitzer Bergland im Westen und dem Ostlausitzer Hügelland im Osten. Es handelt sich hierbei, ähnlich wie beim Löbauer Berg, um einen erloschenen Vulkan aus der Zeit des Tertiärs und gleichzeitig um das nördlichste, großflächige Phonolith-Vorkommen der Oberlausitz. Neben dem Aussichtsturm und der Gaststätte befinden sich hier die Kottmarschanzen. Sie wurden in den 1960er Jahren von Sportlern errichtet. Die Schanzen sind im Jahre 2004 durch den heutigen Ski-Club Kottmar erneuert worden. Am Westhang des Kottmars befindet sich die höchstgelegene (480m) der drei Spreequellen, umgeben von einem alten Rotbuchenbestand. Der Kottmar ist Teil der Oberlausitzer Wasserscheide, da das Cunnersdorfer Wasser und die Spreequelle über die Spree in die Nordsee entwässern, während der Petersbach sein Wasser über die Neiße und Oder in die Ostsee leitet. Für das Landschaftsschutzgebiet Kottmar ist die artenreiche Vogelfauna bemerkenswert. Günstige Brutmöglichkeiten finden unter anderem Bussard (Buteo buteo), Habicht (Accipiter gentilis), Sperber (Accipiter nisus), Waldkauz (Strix aluco), Grauspecht (Picus canus), Gimpel (Pyrrhula pyrrhula), Zeisig (Carduelis spinus) und Gartenammer (Emberiza hortulana). oben: Steinkreuz am Weinberg (Sagenpfad) (Foto: NSZ) unten: Spreequelle am Kottmar, Informationstafel, Grasfrosch (Foto: NSZ) Blick von der Kottmarschanze (Foto: K. Sbrzesny) 66 NATURLEHRPFAD OBERCUNNERSDORF 67

Jugend / Bildung