Aufrufe
vor 3 Jahren

Leitbild der Berufs- und Studienorientierung im Landkreis Görlitz

  • Text
  • Orientierung
  • Jugendliche
  • Schulen
  • Landkreis
  • Unternehmen
  • Regionalen
  • Landkreises
  • Studienorientierung
Leitbild der Berufs- und Studienorientierung im Landkreis Görlitz

6 STRUKTURELLE ANBINDUNG

6 STRUKTURELLE ANBINDUNG Im Landkreis Görlitz gibt es eine Vielzahl an engagierten Akteuren am Übergang Schule-Beruf. In der folgenden Grafik sind diese dargestellt – differenziert in strategische Partner, die in der Steuerungsgruppe zusammenkommen und operative Akteure, die BO/StO aktiv umsetzen. Abbildung zu den Akteuren der Berufs- und Studienorientierung im Landkreis Görlitz Legende: AP - Ansprechpartner BO - Berufsorientierung ENO - Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH HWK - Handwerkskammer Dresden IHK -Industrie- und Handelskammer Dresden KOS - Koordinierungsstelle für Berufs- und Studienorientierung SMK - Sächsisches Ministerium für Kultus UN - Unternehmen WdoU - Schau rein! - Woche der offenen Unternehmen Steuerungsgruppe Im Jahr 2009 wurde der Landkreis zu einer von vier Modellregionen für BO/StO in Sachsen ernannt und eine Steuerungsgruppe unter Federführung des Landrates aus den maßgeblichen Akteuren gebildet, die sich seither gemeinsam am Übergang Schule-Beruf engagiert. Diese tagt ein Mal pro Jahr und besteht aus Vertretern folgender Institutionen: • Agentur für Arbeit Bautzen • Kreishandwerkerschaft • IHK Dresden • HWK Dresden • Amt für Kreisentwicklung des Landkreises Görlitz • Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Görlitz • Jugendamt des Landkreises Görlitz • Jobcenter des Landkreises Görlitz • ENO (Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH) • Unternehmerverbände • Sächsisches Staatsministerium für Kultus • Sächsische Bildungsagentur, Regionalstelle Bautzen • Kreiselternrat Der Landkreis Görlitz, die Agentur für Arbeit Bautzen, IHK Dresden, HWK Dresden und Schulen, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft arbeiten somit gemeinsam am Ziel, Jugendlichen die Chancen für eine berufliche Zukunft und Lebensplanung im Landkreis aufzuzeigen. Sie unterstützen den Berufswahlprozess junger Menschen mit zielgruppenspezifischen Angeboten. Das setzt einen

7 optimalen Einsatz finanzieller, materieller und personeller Ressourcen durch klare Abstimmungs- und Koordinationsstrukturen zwischen den Akteuren voraus. Seit 2010 wird die BO/StO im Landkreis im Schul- und Sportamt erst durch das „Regionale Übergangsmanagement“ und seit 2013 durch die daraus hervorgegangene „Regionale Koordinierungsstelle für BO/StO“ (KOS) professionell getragen. Durch diese regionale Koordinierung konnte seither der Übergang von der Schule in den Beruf noch transparenter gestaltet, Angebote gebündelt und die Akteure vor Ort noch näher zusammengebracht werden. Ein Meilenstein für eine verbindliche regionale Kooperation und gemeinsame Strategie zur Sicherung des Fachkräftebedarfs ist die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen HWK Dresden, IHK Dresden, Agentur für Arbeit Bautzen und Landkreis Görlitz im Jahr 2012. Diese Vereinbarung regelte bis 2014 die Umsetzung und Finanzierung der INSIDER-Produkte 15 unter Einbeziehung von Fördermöglichkeiten, federführend durch den Landkreis in Zusammenarbeit mit Partnern. Mit der Anschlussvereinbarung vom 07.01.2015 16 und der Partnererweiterung um das Jobcenter fand der Aspekt der Nachhaltigkeit in Form der Mitfinanzierung des Produktkatalogs durch die Wirtschaft Konsens. In dieser Kooperationsvereinbarung ist geregelt, dass der Landkreis die Gesamtverantwortung weiterhin übernimmt und diese an die ENO in Koordination mit der KOS überträgt. Die KOS ist damit legitimiert, das Produktpaket 17 zu koordinieren und eine ständige Evaluation durchzuführen. Weiterhin besteht seit 2014 im Landkreis eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Agentur für Arbeit Bautzen, der Sächsischen Bildungsagentur Bautzen und der KOS. Diese grenzt auf der einen Seite die Aufgaben klar ab und auf der anderen Seite regelt sie die ganz konkrete Zusammenarbeit. Zwischen KOS, der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Bautzen und der Sächsischen Bildungsagentur als Bindeglied zur Landesregierung erfolgt eine regelmäßige Abstimmung. Dieser Kooperationsprozess wird durch die Partner regelmäßig evaluiert und fortgeschrieben. Um einen Transfer auf Landesebene zu ermöglichen bzw. die Landespolitik am regionalen Bedarf auszurichten, besteht eine enge Vernetzung der KOS mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus sowie den anderen regionalen Koordinierungsstellen BO/StO im Freistaat Sachsen. Akteure der BO/StO Darüber hinaus gibt es ein operatives Netzwerk der KOS, welches aus Schulen, Unternehmen und Bildungsdienstleistern besteht. Innerhalb dieses Netzwerkes finden themenspezifisch in regelmäßigen Abständen Veranstaltungen (z.B. Schulleitertreffen, Ausstellerberatung, Gemeinsam-Praktisch-Gut, Azubitage, ESF 18 -Beratungen mit Trägern usw.) statt, die von der KOS organisiert oder begleitet werden. Nicht zuletzt ist die Hochschule Zittau/Görlitz als ein wichtiger Partner im Rahmen der BO/StO im Landkreis Görlitz zu benennen. Durch das breite Spektrum an Studiengängen und -formen ist die Bildungseinrichtung in der Lage, die (über)regionale Wirtschaft mit qualifizierten Fachkräften zu versorgen. Darüber hinaus wirkt die Hochschule aktiv an der Entwicklung regionaler Lösungen, u.a. im Umgang mit den Folgen des demografischen Wandels, sowohl auf der strategischen Ebene als auch bei der Umsetzung praktischer Maßnahmen mit. Der Bildungs-, Wissenschafts- und Innovationsträger ist somit einer der Motoren für die regionale Entwicklung. BESTANDSAUFNAHME Seit 2009 wurde durch die regionale Koordinierung ein tragfähiges Gesamtpaket an innovativen und pragmatischen Angeboten für Schulen und Unternehmen entwickelt, welches die Schüler optimal auf die Berufswahlentscheidung vorbereitet und Unternehmen bei der Herausforderung der Fachkräftesicherung unterstützt. Ein Beispiel dafür ist die zentrale Ausbildungsmesse INSIDERTREFF in Löbau, welche aus dem IHK-Ausbildungstag und der Zukunftskonferenz hervorging. Seit 2012 ist die Umsetzung der INSIDER-Produkte (INSIDERTREFF und Ausbildungsatlas INSIDER) finanziell 15 siehe Anhang „Bestandsaufnahme“ 16 Die aktuelle Version ist die „Kooperationsvereinbarung zur gemeinsamen langfristigen Sicherung von Fachkräften durch frühzeitige Berufs- und Studienorientierung im Landkreis Görlitz“ vom 07.01.2015. 17 siehe Anhang „Bestandsaufnahme“ 18 Europäischer Sozialfonds

Jugend / Bildung