Aufrufe
vor 3 Jahren

"Unser Dorf soll schöner werden - unser Dorf hat Zukunft"

  • Text
  • Dorf
  • Entwicklung
  • Gemeinde
  • Wettbewerb
  • Unternehmen
  • Ortes
  • Bewertungskommission
  • Orte
Wettbewerb Landkreis Görlitz 2011

Im Zusammenhang mit den

Im Zusammenhang mit den dafür erforderlichen Umsiedlungen wird eine hervorragende, technische und soziale Infrastruktur im Ort geschaffen. Diese stellt in den kommenden Jahren allerdings eine hohe Anforderung an die künftige Unterhaltung, Auslastung und Finanzierung. Ortsansässige Unternehmen partizipieren bezogen auf ihre Auftragslage vom Baugeschehen und der zukünftig modernen Infrastruktur, des Zuganges zu schnellem Internet und von effizienten Energieträgern. Der Um- und Wiederaufbau denkmalgeschützter Bausubstanz und Orts typischer Bauweise wirken positiv auf das Ortsbild. Sehr gut gelungen sind der Aufbau des „Schusterhofes“ als gesellschaftliches Zentrum und die Umnutzung des Schulgebäudes. Die „Baufibel“ konnte in B-Plangebieten nicht voll umgesetzt werden, dadurch geht der Bezug zur Orts typischen Bauweise leider im neuen Siedlungsteil verloren. Der historische Teil und die Neusiedlungsgebiete werden so voneinander getrennt. Als überwältigend zählen die vielen Vereine, in denen Jung und Alt tätig sind und deren Miteinander bei gemeindlichen Veranstaltungen. Aus Sicht der Grüngestaltung sind nach Abschluss der Umsiedlung und der baulichen Neuordnung harmonische Übergänge in die Landschaft zu schaffen. Für das Dorf untypische fremdländische Gehölze sollten durch Obst- und Laubgehölze ersetzt werden. Der Ortsteil Mühlrose ist ein weiteres liebenswertes Gebiet mit gewachsenen ländlichen Strukturen. Als beispielhaft gilt der Erhalt gemeindlicher Anlagen (Schwimmbad, Kegelbahn). Zur Hoffnung zählt, dass bei einer möglichen Umsiedlung der Ortsteil Mühlrose an einem anderen Standort in alter Struktur neu entsteht, sodass der dörfliche Charakter erhalten bleibt und keine reine Wohnstruktur geschaffen wird.

... auf Wiedersehen zum nächsten Dorfwettbewerb ! Der Landrat, die verantwortlichen Mitarbeiter des Landratsamtes sowie die Mitglieder der Bewertungskommission bedanken sich bei allen Beteiligten, die engagiert an der Durchführung des Wettbewerbes mitgewirkt haben. Die Liebe und der Stolz unserer Menschen gegenüber ihrer Heimat sind der Bewertungskommission in Gesprächen und Darstellungen so überzeugend vermittelt worden, dass es keinen Zweifel an einer Weiterentwicklung in der jeweiligen Kommune geben kann! Das Landratsamt wird im Rahmen seiner Möglichkeiten alle kommunalen und privaten Aktivitäten in unserer ländlichen Region unterstützen. Unser Wettbewerb soll zu einer „gesunden Konkurrenz“ in der Entwicklung der Kommunen untereinander beitragen. Ein Blick zum Nachbarn ist erlaubt bzw. sogar erwünscht. – Besser noch: Gemeinsames Handeln auf allen wirtschaftlichen, kommunalen und sozialen Ebenen! .... auf ein Wiedersehen zum nächsten Dorfwettbewerb in möglichst vielen Orten unseres Kreises

Jugend / Bildung