Aufrufe
vor 1 Jahr

Sozialstrukturatlas_2019

  • Text
  • Landkreis
  • Planungsraum
  • Sachsen
  • Einwohner
  • Stadt
  • Anzahl
  • Absolut
  • Leipzig
  • Gemeinden
  • Menschen
  • Goerlitz.de
Sozialstrukturatlas_2019

Neben der

Neben der Gesamtstatistik führt die Polizei eine Auswertung zur sogenannten Grenzkriminalität. Dazu werden alle Gemeinden mit unmittelbarer Grenzberührung erfasst. Im Landkreis Görlitz sind das alle sieben Gemeinden an der polnischen Grenze und weitere zehn Orte an der Grenze zur Tschechischen Republik. Von neun Grenzgemeinden mit hoher Kriminalitätsbelastung liegen – wie schon 2012 und 2015 – sechs im Landkreis Görlitz. Die Städte Görlitz und Zittau zählen dabei die meisten Fälle. Bei Grenzgemeinden mit niedriger Belastung sind inzwischen keine Orte aus dem Landkreis Görlitz mehr vertreten. Insgesamt ging in den Grenzregionen die Zahl der Straftaten im Vergleich zum Vorjahr um 2,0 % bzw. 455 Fälle zurück. Mehr als die Hälfte der Fälle wurden aufgeklärt, dennoch ging die Quote um ein Prozent auf 65 Prozent zurück. Der Anteil der ermittelten nichtdeutschen Tatverdächtigen betrug 25,9 %, an der polnischen Außengrenze 28,4 % und ist damit leicht angestiegen. Die Betrachtung nach Deliktarten zeigt, dass KFZ-Diebstähle im Landkreis Görlitz deutlich zunahmen. Sie erreichen im Berichtsjahr den höchsten Wert seit 2011. Hier wurden mehr PKW gestohlen, als in den sieben Landkreisen mit den niedrigsten Fallzahlen zusammen. Die Häufigkeitsziffer ist dreimal so hoch wie im sächsischen Durchschnitt. Die Tabelle 9.2 zeigt die Zahl der KFZ-Diebstähle in der Entwicklung seit 2011 für ganz Sachsen. Rauschgiftdelikte sind deutlich gestiegen, ein Zeichen für vermehrte Kontrollen. Den größten Anteil am Zuwachs der Straftaten haben Verstöße mit Cannabis – etwa 40 % mehr Fälle als 2016. Die Jugendkriminalität war seit 2013 kontinuierlich rückläufig. Von 2016 auf 2017 ist die Fallzahl in Sachsen erstmals wieder deutlich angestiegen (+1.786 Fälle). Besonders die Zahl der tatverdächtigen Kinder hat zugenommen (+443). Landkreis / Kreisfreie Stadt Anzahl der KFZ-Diebstähle mittlere Fallzahl Häufigkeitszahl 2011 2014 2015 2016 2017 2014-2017 2015 Bautzen 234 310 231 176 226 236 74 Erzgebirgskreis 92 96 82 97 62 84 18 Görlitz 552 468 549 422 580 505 225 Leipzig, LK 147 125 109 115 141 123 55 Meißen 121 213 160 117 98 147 40 Mittelsachsen 129 182 154 100 75 128 24 Nordsachsen 120 138 151 152 110 138 56 Sächsische Schweiz- Osterzgebirge 174 176 128 107 58 117 24 Vogtlandkreis 69 48 60 76 58 61 25 Zwickau 99 70 105 135 85 99 26 Chemnitz 169 229 163 134 161 172 65 Dresden 960 780 631 581 363 589 66 Leipzig, Stadt 664 613 564 674 486 584 85 Freistaat Sachsen 3.532 3.448 3.087 2.886 2.503 2.981 61 60 Tab. 9.2 – Fallzahlentwicklung KFZ-Diebstahl Sachsen

Die Karte 9.3 gibt einen Überblick über die Zahl der Straftaten nach Gemeinden im gesamten Landkreis. Dabei ist zu beachten, dass die Straftaten gezählt werden, die auf dem Gebiet der Gemeinde festgestellt werden. Das führt traditionell in Kodersdorf zu einer Verzerrung, die nicht die tatsächliche Kriminalitätslage widerspiegelt. Auf dem Gebiet der Gemeinde liegt ein Autobahnrastplatz, auf dem die Bundespolizei regelmäßig Kontrollen durchführt. Dabei festgestellte Straftaten werden für Kodersdorf gezählt. Das Landeskriminalamt geht davon aus, dass etwa die Hälfte der Straftaten ausländerrechtliche Verstöße sind, die auf dem Rastplatz festgestellt werden. Zieht man diese ab, fiele Kodersdorf in die Kategorie 61-80. Im Vergleich zu 2015 fällt auf, dass die Straftaten in 26 Gemeinden zurückgegangen sind. Damit liegen inzwischen 33 Gemeinden unter der Häufigkeitszahl von 40. (2015: 28 Gem.) In Seifhennersdorf ist die Belastung deutlich gestiegen, hier wurden 106 Straftaten mehr erfasst. Die Grenzgemeinden bleiben der Kriminalitätsschwerpunkt, auch wenn in Görlitz (-273) und Zittau (-182) zum wiederholten Male Rückgänge zu verzeichnen sind. Schleife Groß Düben Hohendubrau Weigersdorf Königshain Seifhennersdorf Neusalza- Spremberg Boxberg Weißwasser Löbau Mittelherwigsdorf Kreba- Neudorf Mücka Krauschwitz Weißkeißel Quitzdorf am See Kollm Bad Muskau Waldhufen Melaune Rosenbach Herrnhut Rietschen Niesky Jänkendorf Reichenbach O.L. Hähnichen Bernstadt Horka Kodersdorf Markersdorf Vierkirchen Trebendorf Schönau- Berzdorf a.d. Eigen Schöpstal Ebersbach Rothenburg O.L. Neißeaue Groß- Kauscha Görlitz Straftaten insgesamt Fälle auf 1.000 Einwohner bis 20 (6) 21 bis 40 (27) 41 bis 60 (10) 61 bis 80 (4) 81 bis 100 (2) mehr als100 (4) Ebersbach- Neugersdorf Kottmar Leutersdorf Großschönau Hainewalde Jonsdorf Oderwitz Niederoderwitz Gablenz Lawalde Beiersdorf Großschweidnitz Oppach Schönbach Dürrhennersdorf Bertsdorf- Hörnitz Oybin Olbersdorf Zittau Ostritz Karte 9.3 – Straftatenhäufigkeit Landkreis Görlitz 61

Jugend / Bildung