Aufrufe
vor 2 Jahren

Strategische Handlungsempfehlungen der Euroregion Neisse (D)

  • Text
  • Neisse
  • Grenzraum
  • Zusammenarbeit
  • Euroregion
  • Entwicklung
  • Strategie
2014- 2020

a Prioritätsbereich

a Prioritätsbereich Verkehr Straßenverkehr a.1 Themenbereich Verkehr Charakteristik des Bereiches Das Bestehen guter Verkehrsverbindungen ist eine Grundvoraussetzung zur Entwicklung der grenzübergreifenden wirtschaftlichen und sozialen Zusammenarbeit. Durch die Zugehörigkeit zum Schengen-Raum sind gute Rahmenbedingungen für die Entwicklung der grenzübergreifenden Verbindung geschaffen worden. Die Euroregion Neisse-Nisa-Nysa befindet sich im Schnittpunkt wichtiger Verkehrsachsen. Die Verkehrsnetzdichte ist in allen drei Ländern unterschiedlich. Außerdem sind Qualitätsunterschiede vorhanden. Investitionsbedarf besteht besonders auf tschechischer und polnischer Seite. Entwicklung der Zusammenarbeit Am Anfang der 1990er Jahre stand das Interesse an der Erneuerung der historischen und an der Schaffung von neuen grenzübergreifenden Verbindungen (Grenzübergänge) im Vordergrund. Es wurden Investitionsvorhaben umgesetzt, Brücken und Straßen ausgebaut und neue Grenzübergänge geschaffen. Das trug zur Entwicklung des Verkehrsnetzes in diesem einst peripheren Gebiet bei. Es bestehen weiterhin administrative Grenzen und es bedarf einer weiteren Zusammenarbeit. Spezifische Ziele 1. Fortsetzung der gemeinsamen Planung des Straßennetzes sowie die Koordinierung von Investitionen 2. Ausbau und Erhaltung des Straßennetzes im Grenzgebiet 3. Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr Masnahme a.1.1 Gemeinsame Planung und Entwicklung des Straßennetzes, Zusammenarbeit im Bereich der Sicherheit des Straßenverkehrs ↓ Bezug zum spezifischen Ziel • Fortsetzung der gemeinsamen Planung des Straßennetzes sowie die Koordinierung von Investitionen • Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr Begründung Eine Bedingung für die Verkehrsentwicklung in der Euroregion ist die grenzübergreifende Koordinierung der Zusammenarbeit. Es ist notwendig, den Informationsaustausch zu intensivieren, vor allem unter Berücksichtigung unterschiedlicher nationaler Verkehrsregelungen und unter Beachtung der Sprachbarrieren. • Informationsaustausch im Bereich Straßenverkehr • Initiierung und Realisierung von Projekten • zur Verbesserung der Sicherheit des Straßenverkehrs (mehrsprachige Informationen, Beschilderung, Sicherheitsmaßnahmen an grenzübergreifenden Straßen) Masnahme a.1.2 Investitionen in neue und Verbesserung des Zustands der bestehenden grenzübergreifenden Verkehrsverbindungen ↓ Bezug zum spezifischen Ziel • Ausbau und Erhaltung des Straßennetzes im Grenzgebiet • Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr Begründung Gut ausgebaute Verkehrsverbindungen, zusätzliche bedarfsgerechte Grenzübergänge und Grenzbrücken sind eine Grundvoraussetzung für die Entwicklung des Gebietes der Euroregion. Nach wie vor besteht Bedarf an Investitionen in das Verkehrsnetz sowie zum grundhaften Ausbau vorhandener Straßen. Gut ausgebaute Straßen verbessern die Sicherheit im Straßenverkehr. Geeignete Aktivitäten • Aktualisierung des Entwicklungskonzeptes Verkehr Jelenia Góra 2000 in der Euroregion • Gemeinsame Investitionsplanungen • Koordinierung von Straßenreparaturen • Koordinierung der Vorbeugungsund Beseitigungsmaßnahmen von Hochwasserschäden im Rahmen der Straßeninfrastruktur Geeignete Aktivitäten • Investitionen in die Infrastruktur für grenzübergreifende Verbindungen • Erschließung/Anbindung aller Teile der Euroregion an die grenzübergreifenden Verkehrsachsen 14 strategie ern 2014–2020 strategie ern 2014–2020 15

Jugend / Bildung