Aufrufe
vor 4 Jahren

Wer kommt? Wer geht? Wer bleibt?

  • Text
  • Zuzug
  • Umzug
  • Jungemenschen
  • Studierende
  • Jungewerwachsene
  • Maenner
  • Frauen
  • Landkreis
  • Region
  • Sachsen
  • Jungen
  • Gruppe
  • Beruflichen
  • Menschen
Eine Studie zur Verbesserung der Verbleibchancen qualifizierter Frauen im Landkreis Görlitz

Grußwort Sehr geehrte

Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser, die jungen Menschen in unserem Landkreis haben ihre ganz eigenen Vorstellungen, was für sie Lebensqualität bedeutet und was sie von der Zukunft erwarten. Die Entwicklung der ländlichen Räume beruht in besonderem Maße auf dem Engagement, der Tatkraft und der Leistungen unserer Jugend. Deshalb halte ich es für außerordentlich wichtig, ihre Ideen und Sichtweisen für eine Zukunft auf dem Lande aufzunehmen und ihre Anliegen bei den Entscheidungsprozessen zu berücksichtigen. Wir stehen gegenwärtig vor der besonderen Herausforderung, die Verbleibchancen junger und vor allem höher qualifizierter Frauen zu verbessern um so die Potenziale jeder und jedes Einzelnen in unserem Landkreis zu halten. notwendig, um gemeinsam an intelligenten sowie innovativen Lösungen für die Verbesserung der Verbleibchancen qualifizierter Frauen und Männer im Landkreis Görlitz zu arbeiten und diese schließlich umzusetzen. Ich danke allen Beteiligten für ihr Engagement bei der Erarbei tung dieser Studie und freue mich gemeinsam mit Ihnen auf den Weg zu gehen, einen geeigneten Rahmen zu setzen, damit alle, die gern im Landkreis Görlitz wohnen, auch hier bleiben oder hierhin ziehen können. Beste Grüße Ihr Landrat Bernd Lange Diese wissenschaftliche Arbeit, welche gemeinsam mit Akteurinnen und Akteuren aus dem Landkreis erarbeitet wurde, gibt uns nun konkrete Handlungsempfehlungen vor. Sie orientiert sich dabei an den Entwicklungs zielen für den Kreis und verfolgt das eindeutige Ziel, der jungen Bevölkerung einen attraktiven und lebenswerten Arbeits- und Lebens raum zu bieten. Damit dies gelingen kann, ist ein aktiver Austausch der Menschen vor Ort

Jugend / Bildung