Aufrufe
vor 1 Jahr

WirtschaftsExposeLKGR

  • Text
  • Landkreis
  • Unternehmen
  • Entwicklung
  • Stadt
  • Zittau
  • Landkreises
  • Wirtschaft
  • Arbeit
  • Menschen
  • Bautzen
  • Wirtschaftsexposelkgr
  • Goerlitz.de
Im Herzen Europas, Der Wirtschaftsstandort Landkreis Görlitz

Große Kreisstädte

Große Kreisstädte Niesky Niesky wurde 1742 als Siedlung der Herrnhuter Brüdergemeine gegründet. Den Stadtkern bildet der denkmalgeschützte Zinzendorfplatz, der vom Architekten Siegmund August von Gersdorf planmäßig angelegt wurde. Er prägte den typischen barocken Stil für die Gemeinschaftsbauten der Herrnhuter, von denen das Alte Pädagogium, heute Stadtbibliothek, und das Brüderhaus erhalten geblieben sind. Stadt Niesky Muskauer Straße 20/22 02906 Niesky T: 03588 28260 M: post.stadt@niesky.de www.niesky.de Einwohner: 9.911 * Fläche: 5.381 ha Straßen: B115 Cottbus-Görlitz BAB 4 Dresden-Görlitz-Breslau/Worclaw (in 10 km) Flughafen: Dresden (100 km) Rothenburg (Verkehrslandeplatz, 14 km) Grenze PL: Görlitz (25 km) Hebesätze: Grundsteuer A 325 v.H. Grundsteuer B 420 v.H. Gewerbesteuer 400 v.H. In einem bundesweiten Wettbewerb wurde der Zinzendorfplatz 1996 zu einem der zehn schönsten Plätze Deutschlands gewählt. Sehenswert sind auch die Kirche der Evangelischen Brüdergemeine und die Knabenanstalt, heute Gymnasium, mit einer der ältesten Schulturnhallen Deutschlands. Im ältesten Haus Nieskys, einem böhmischen Umgebindehaus, befinden sich das Stadtmuseum und die Tourist-Information. Hier beginnt auch die Entdeckungsroute entlang des Nieskyer Holzhauspfades. Sie führt zu den Werksiedlungen der Firma Christoph & Unmack mit ihren fast 100 Musterhäusern. Die Nieskyer Firma galt zu Beginn des 20. Jahrhunderts als größtes Holzbauunternehmen Europas. Es lieferte seine vorgefertigten Holzbauten in die ganze Welt. International bekannt ist das Direktorenwohnhaus, das 1927 nach einem Entwurf des Architekten Konrad Wachsmann errichtet wurde. Inzwischen ist es umfassend saniert worden. Es informiet mit der Dauerausstellung „Holzbauten der Moderne” über die Geschichte des Holzhausbaus in Niesky. Wirtschaftlich wird die Stadt geprägt durch den Waggonbau sowie den Stahl- und Brückenbau. Neben Unternehmen für die Herstellung von Zelten und Möbeln gibt es in Niesky viele kleine Bau- und Gewerbebetriebe. Für die Ansiedlung von Unternehmen stehen insgesamt fünf erschlossene Gewerbegebiete zur Verfügung. In drei Gebieten ist Baurecht geschaffen worden, zwei Gebiete besitzen einen Gleisanschluss. Bahn: Hoyerswerda-Niesky-Horka Horka-Görlitz-Berlin Horka-Görlitz-Dresden-Leipzig * Stand: 31.12.2019 110 | | 111

Jugend / Bildung

Strategie / Planung